DR. JINGER GOTTSCHALL DARÜBER, WARUM NICHTS AN LES MILLS GRIT HERANKOMMT.

Da wir unseren Fokus momentan stark auf LES MILLS GRIT legen, wirst du in den nächsten sechs Monaten noch viel mehr über das Programm erfahren. Plus: Warum es HIIT verdient hat, im Rampenlicht zu stehen, und was die Vorteile am Unterrichten und an der Teilnahme sind. Im letzten Monat hat Erin Maw erklärt, warum LES MILLS GRIT jeder unterrichten sollte. Heute sprechen wir mit der Expertin hinter der wissenschaftlichen Forschung Dr. Jinger Gottschall.

SARAH SHORTT:
Lass uns ganz vorne beginnen. Wie definierst du wissenschaftlich was HIIT ist?

JINGER GOTTSCHALL:
Von High Intensity Interval Training (kurz HIIT) spricht man, wenn die Herzfrequenz während zwei Drittel der Einheit bei über 85 % liegt. Normalerweise liegt die längste Dauer, die ein Einzelner qualitativ hochwertig trainieren kann, bei 30 Minuten.

Kannst du erklären, welcher Prozess und welche Zeitabläufe hinter den Tests der LES MILLS GRIT Release stehen? Wie zum Beispiel getestet wird und welche Menschen involviert sind, wie oft, wo, was gesucht wird…

Zunächst bekomme ich einen Release-Entwurf zu Arbeits- und Ruheintervallen sowie welche Übungen Les [Mills Junior] und Erin [Maw] erstellen. Erin filmt zudem die Übungen, damit ich die Ausführung exakt verstehe.

Als nächstes teste ich die Workouts mit drei bis vier LES MILLS GRIT-Experten, Personen, die mehr als fünf Jahre lang LES MILLS GRIT absolvieren.

Nach diesen ersten Sessions bin ich besser mit dem Workout vertraut und darüber, wie man es unterrichtet. So kann ich anschließend jedes Format einzeln an 20–40 Personen, die zwischen 20–55 Jahre alt sind und unterschiedliche Merkmale mitbringen, testen. In jeder dieser Einheiten messe ich die Daten zur Herzfrequenz, um die Zeit zu berechnen, die jeder in den verschiedenen Zonen verbringt, mit besonderem Augenmerk auf einer maximalen Herzfrequenz von 85–100 %

Danach sende ich diese Daten zu Bryce [Hastings], der die Ergebnisse auswertet und die Daten mit dem Team in Neuseeland diskutiert!

Wenn es eine neuartige Übung mit Risikopotential gibt, dann führe ich auch Bodenreaktionskrafttests aus, um sicherzugehen, dass die sich wiederholenden Bewegungen für die Gelenke sicher sind. Intensitätsprüfungen werden von FITOLOGY [Studio] durchgeführt und Krafttests von der Penn State.

Wenn die Intensität nicht richtig ist, wie passt du das Workout an, um sicherzugehen, dass es diese HIIT-Phasen gibt?

Es gibt einige Möglichkeiten, um Anpassungen vorzunehmen… typischerweise modifizieren oder ersetzen wir eine bestimmte Übung, aber wir können auch Intervallzeiten anpassen sowie die Reihenfolge der Tracks. In den letzten 6 Jahren haben wir TONNENWEISE dazugelernt, wie man die ultimative 30-minütige HIIT-Session entwickeln kann! Zum Beispiel längere Intervalle am Anfang einer Session einbauen und ein bestimmtes Verhältnis von Unter-/Oberkörperübungen einhalten.

Deine Studie im letzten Jahr hat gezeigt, dass es ein Limit gibt, wie viel HIIT Trainierende absolvieren sollten. Was sollten LES MILLS GRIT Instruktoren ihren Mitgliedern diesbezüglich sagen?

Leider kann ZU VIEL des GUTEN manchmal auch schaden! HIIT mit einem Pensum von 85 % sollte nur etwa 4–9 % deiner kompletten Trainingszeit ausmachen. Wenn du also sechs Stunden pro Woche trainierst, dann sind 20–30 Minuten HIIT oder eine LES MILLS GRIT-Einheit ideal. Diese Menge an HIIT wird deine Fitness maximieren ohne hohen Stress oder Verletzungsrisiken zu verursachen. Kurz: Ein bis zwei Kurse LES MILLS GRIT pro Woche an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen sind am besten!

Es gibt viele Trainings, die sich als HIIT bezeichnen, aber nicht unbedingt einhalten, was wissenschaftlich als HIIT definiert ist. Wie weiß man, dass der eigene Unterricht wirklich den HIIT-Effekt liefert?

Das ist eines der Alleinstellungsmerkmale von LES MILLS GRIT… es wird geprüft und so wissen wir sicher, dass die Übungseinheit während einer Release die Ergebnisse liefert, die du dir wünschst… Ich empfehle auch jedem, der sein Training steigern möchte, in einen Herzfrequenzmesser (Polar A370) mit einem Brustgurt (Polar H10) zu investieren. Dieser einfache Zusatz versorgt dich mit Daten zu deiner Trainingsintensität, wodurch du dir einen ultimativen Wochenplan erstellen kannst.

Was glaubst du, wie sich LES MILLS GRIT im Vergleich zu anderen Produkten auf dem Markt schlägt?

Mir ist kein anderes HIIT-Produkt bekannt, das jede einzelne Session auf Intensität und Sicherheit prüft. Es erfordert zusätzliche Zeit und Geld, das die meisten Unternehmen nicht bereit sind, zu investieren.

Warum sollten Instruktoren lieber LES MILLS GRIT als andere intervallbasierte Kurse unterrichten?

LES MILLS GRIT gibt den Instruktoren ein zusätzliches Maß an Vertrauen. Du bekommst alles, was du brauchst, um ein sicheres, effektives Training durchzuführen. Die Kombination aus Choreografie-Notizen und Videos zeigt dir den erfolgreichen Weg.

Wenn jemand gerade erst mit dem Trainieren beginnt, wie kann er sich dann aufstellen, um sich für LES MILLS GRIT vorzubereiten?

Im ersten Schritt sollten (je nach anfänglicher Fitness) drei Cardio-Kurse (z. B.: BODYATTACK, BODYCOMBAT, LMISTEP, RPM) und zwei Krafteinheiten (BODYPUMP) konstant pro Woche sechs Wochen lang besucht werden. Anschließend ist die Person für eine neue Challenge gewappnet – eine Einheit LES MILLS GRIT pro Woche!

Ist LES MILLS GRIT für jeden etwas?

Ich würde LES MILLS GRIT nicht Personen unter 16 Jahren empfehlen, auch nicht Anfängern oder Menschen, die nicht regelmäßig trainieren, Schwangeren und Leuten, die akut verletzt sind.

Warum wäre es falsch, jeden Tag LES MILLS GRIT zu absolvieren?

Wenn du an mehreren Tagen hintereinander auf HIIT-Niveau trainierst, dann kannst du dich nicht regenerieren und die Vorteile des Workouts nutzen. Diese Trainingsart führt zu einer Stressreaktion, die bei Übertraining zu Ermüdung, Gelenkschmerzen und Empfindungsstörungen führen kann… aber mit der richtigen Dosis HIIT, einer oder zwei Einheiten pro Woche, kann diese Stressreaktion dabei helfen, den Blutzucker und Stoffwechsel zu regulieren, Entzündungen zu reduzieren und Kraft zu verbessern.

Warum ist es falsch, nur LES MILLS GRIT und nichts anderes zu besuchen?

Kardio- und Krafttraining mit niedrigerer Intensität bieten Vorteile für die kardiovaskuläre und muskuläre Gesundheit, die LES MILLS GRIT nicht liefert, obwohl es ein CARDIO-Workout ist! BODYPUMP und CXWORX hingegen sind als Verletzungsprophylaxe für Muskel und Gelenke von entscheidender Bedeutung, weswegen du diese weiterhin fortsetzen solltest.

Warum sollte man auch andere Kurse unterrichten, um ein besserer LES MILLS GRIT Instruktor zu werden?

Das Coaching-Modell der anderen LES MILLS Formate unterstützt dich dabei, WIE du Übungen erklärst, WIE du effizient kommunizierst und WO du Aktivität fühlen solltest. Sie lehren dir, den Moment wahrzunehmen. Als Instruktor für LES MILLS GRIT musst du schnell denken und dich klar ausdrücken… Du willst jederzeit wissen, was deine Teilnehmer tun und wer welche Art von Motivation braucht. Es ist herausfordernd und gibt dir zugleich viel zurück!

Jinger Gottschall, PhD, ist Privatdozentin an der Penn State University, wo sie zahlreiche Studien zur Effektivität von verschiedenen Trainingsprogrammen durchgeführt hat. Zusammen mit Bryce Hastings, LES MILLS Head of Research, forscht Dr. Gottschall zur Wirksamkeit von LES MILLS Programmen, um sicherzustellen, dass Trainierende die besten Ergebnisse aus ihren Trainingszeiten erzielen. Neben ihrer Forschung arbeitet Dr. Gottschall auch als LES MILLS Instruktorin und Fitnessstudiobetreiberin.

LES MILLS GRIT gehört zu den angesagtesten Programmen 2019. Finde hier ein LES MILLS GRIT HIIT-Training in deiner Nähe.