Leben in Quarantäne: Eindrücke von Instruktoren aus Wuhan

Yan Li and Yu Xiaocao sind verheiratet und sind beide Teil des Chinesischen LES MILLS Trainer Teams. Sie verbrachten Monate in Quarantäne in Wuhan, dem Epizentrum der Coronavirus-Pandemie. In diesem Artikel sprechen die beiden über ihre Herausforderungen und was sie unternommen haben, um gesund und fit durch diese Krise zu kommen.

Der 24. Januar 2020 ist ein Tag, den ich niemals vergessen werde. An diesem Tag wurde die gesamte Stadt Wuhan durch einen Lockdown vom Rest der Welt getrennt, begründet durch die Epidemie einer neuartigen Lungenerkrankung, nun weltweit bekannt als Covid-19. Normalerweise wären wir mitten in der Vorbereitungszeit auf unser Frühlingsfestival gewesen und hätten die Zeit mit unseren Familien genossen, aber nun war die ganze Stadt isoliert und in Panik versetzt.

Mein Name ist Yan Li (Nick) und mit meiner Frau Yu Xiaocao (Robin) bin ich seit diesem Tag in unseren eigenen vier Wände eingesperrt. Wir hatten großartige Trainingspläne für das Frühlingsfestival konzipiert, aber diese Pläne wurden vom Virus durchkreuzt. Da wir nicht arbeiten und kein Einkommen generieren konnten, überkamen uns Angst und Unsicherheit und unsere eigentlich stets positive Einstellung erreichte den absoluten Tiefpunkt.

Wir wussten, dass wir unsere Einstellung und Denkweise anpassen mussten und so integrierten wir Home-Workouts in unseren Alltag. Wir hatten zwar kein Equipment aber wir wurden schnell kreativ und nutzten zum Beispiel Milch-Kanister als Gewichte. Wir fingen an unsere Live-Workouts auf verschiedenen Plattformen zu streamen. Auf diese Art und Weise konnten wir weiterhin mit anderen in Verbindung bleiben und uns gleichzeitig gemeinsam motivieren, um fit und gesund zu bleiben. Wir fanden für uns heraus, dass dies der Schlüssel für ein positives Mindset in Zeiten der Isolation war.

Durch unser Workout Angebot boten wir der Community etwas und sie gaben uns im Gegenzug ganz unbewusst die stetige Ermutigung weiter zu machen. Instruktoren und Trainer aus ganz China meldeten sich bei uns und es war ein großartiger Austausch. LES MILLS China stattete uns sogar mit Equipment aus. Durch den Austausch und diese kleinen Taten wurde unsere Motivation sowie unsere Laune – trotz Isolation – weiter gesteigert. Wir sind dankbar für die Unterstützung und den Zuspruch von LES MILLS und allen Sportbegeisterten, die mit uns zusammen aktiv sind.

Wir möchten außerdem einen großen Dank aussprechen für all diejenigen, die in diesen Zeiten in Krankenhäusern und anderen lebensnotwendigen Branchen alles für uns am Laufen gehalten und sogar Leben gerettet haben. Wuhan hat seit einigen Wochen keine neuen Fälle mehr. Die Situation in China ändert sich täglich und Schritt für Schritt kehren wir zur Normalität zurück. Vielleicht zu einer etwas abgewandelten als wir sie vorher kannten, aber wir spüren, wie wir langsam wieder zurück in das Leben da draußen kehren.

In China feiern wir jährlich im März unser traditionelles Fest „Langer März des Yingfei Cao“, die perfekte Zeit, um erholt und munter ins Leben zurückzukehren, genauso wie der Frühling die Welt in neuen Farben erscheinen lässt.

Unsere Gedanken sind nun mit all den anderen Ländern, die unter dem Virus leiden. Diese Erfahrung hat uns gezeigt, dass wir immer an uns arbeiten sollten, an unserem Mindset, an unserer Gesundheit. Es liegt zum großen Teil in unseren Händen, wie wir mit schwierigen Situationen umgehen. Das fängt im Kopf an und endet auch dort.

Die Leute sagen nun, dass Wuhan eine tapfere Stadt sei und die Einwohner seien Helden. Wir glauben, dass es an jedem einzelnen liegt, sein ganz eigener Held zu sein.

Es gibt ein altes chinesisches Sprichwort:

Übersetzt bedeutet das so viel wie: Im Winter wurden wir von der Plage heimgesucht, im Frühling breitete sie sich weiter aus, bis sie dann vom Regen geschwächt wurde und zum Totengedenkfest Qingming endgültig starb. Das Fest richtet sich nach dem Sonnenkalender und war in diesem Jahr am 4. April – nur vier Tage bevor die Ausgangssperre am 8. April in Wuhan aufgehoben wurde und somit Normalität in die Stadt zurückkehrte.

Yan Li ist Presenter für BODYATTACK und LMI STEP. Yu Xiaocao ist Head Program Coach für LES MILLS BARRE, BODYPUMP Trainer und außerdem Presenterin für BODYBALANCE. Beide leben in Wuhan.