Ist Sprint 29 die härteste Release aller Zeiten?

Wenn du LES MILLS SPRINT 29 erhältst, wirst du feststellen, dass etwas anders ist. Programmdirektor Glen Ostergaard erklärt, warum er vom neuen SPRINT Sound so begeistert ist und wie er die Ergebnisse deiner Mitglieder auf ein neues Level bringen wird

Hey

Team!

Wenn du die neueste LES MILLS SPRINT Release 29 unterrichtest, wirst du vielleicht bemerken, dass die Musik ein wenig anders klingt als bisher. Ich liebe das neue Feeling und erzähle dir hier, was es damit auf sich hat und wie der neue Sound für schnellere Ergebnisse bei deinen Teilnehmer*innen sorgen wird!

Was ist anders?

Die Beats per Minute (bpm) sind ein bisschen langsamer als bisher. In früheren Releases lag der Wert für das Warmup bei 180 bpm, bei SPRINT 29 sind es 130 bpm.

Die Choreografie orientiert sich außerdem stärker an der Musik als in der Vergangenheit. In älteren Releases habe ich z. B. einen Tabata-Teil kreiert und dann den passenden Song ausgewählt; jetzt wird das Workout um die Musik herum entwickelt (genauso wie bei BODYPUMP oder RPM). Wir passen die Musik mehr an das Feeling und die Choreografie an.

Außerdem ist die Musik zeitgemäßer. Ich arbeite eng mit einer Gruppe von Spezialist*innen hier bei LES MILLS International zusammen, die immer up to date sind, wohin sich die Musikindustrie entwickelt. Wenn du dir also die Playlists von SPRINT 29 und 30 anhörst, wirst du feststellen, dass die Musik weniger Drum and Bass-lastig und ein bisschen moderner ist.

Wie du weißt, unterscheidet sich die Choreografie von SPRINT von unseren anderen Cycling-Programmen, da der Schwerpunkt auf schnellen Übergängen und kurzen Energiespitzen liegt. Der neue Sound untermalt das mit einer Mischung aus Techno, House, UK Garage und basslastigen Klängen, die dir das Gefühl geben, in den Tiefen des berühmten Berghain in Berlin zu sein!

Warum diese Veränderung?

LES MILLS Programme werden ständig weiterentwickelt, um mit den neuesten Fitness- und Musiktrends Schritt zu halten. So wird sichergestellt, dass das Produkt immer seinen Zweck erfüllt (d. h. möglichst viele Menschen in die Classes zu locken) und das beste Workout nach den neuesten Erkenntnissen der Fitnesswissenschaft bietet.

Jedes Programm macht seine eigene Entwicklung durch. Wenn du BODYPUMP unterrichtest, hast du die Innovationen im Laufe der Jahre mitbekommen, genauso wie bei anderen Programmen, die du unterrichtest. Obwohl SPRINT ein noch relativ junges Programm ist, hat sich seit der Einführung im Jahr 2015 nicht viel verändert. Die musikalischen Änderungen wurden vorgenommen, um sicherzustellen, dass die Classes mit der Zeit gehen und weiterhin Menschen in deine Classes locken. Ich würde sagen, wir haben mit Hilfe der neuen Musik die „DNA des Programms“ verändert.

Was sind die Vorteile für mich und meine Mitglieder?

Durch den neuen Sound arbeite ich bei SPRINT so hart wie noch nie – mein Puls ist so hoch wie nie zuvor!

Da die bpm langsamer ist, kann es sein, dass du bei manchen Tracks auf der Hälfte des Beats fährst oder sogar aus dem Takt gerätst. Da ich selbst ein erfahrener Rennradfahrer bin, fühlt sich das Training jetzt noch authentischer an. Wenn du auf der Straße radelst, musst du die richtige Belastung finden, um den Druck in den Beinen zu erzeugen. Ich merke, dass die Musik mich dazu zwingt, körperlich härter zu arbeiten und eine noch höhere Intensität als zuvor zu erzeugen.

Die Songauswahl ist jetzt auch durchdachter und baut aufeinander auf, da die Musik jetzt im Vordergrund steht und das Training vorantreibt.

Gibt es irgendetwas, das ich anders lernen oder coachen muss?

Während wir früher erst den Beat und dann den Druck gecoacht haben, ist es jetzt genau andersherum. Außerdem kannst du dich besser mit der Musik verbinden, was das Erlebnis in der Class immer verbessert. Mir geht es vor allem um die Verbindung zur Musik!

Was sieht die Zukunft von Cycling aus?

Ich bin begeistert, wohin sich die Cycling-Kategorie entwickelt, und finde, dass wir eine großartige Auswahl an Programmen haben, die der aktuellen Marktlage entsprechen.

Im Moment teste ich gerade ein brandneues Cycling-Programm bei LES MILLS Auckland City. Es dauert 45 Minuten und heißt „Enduro“, aber das kann sich durchaus noch ändern. Wir beobachten, wie es bei den Mitgliedern ankommt und werden es vielleicht in Zukunft weltweit anbieten ... Mach dich auf was gefasst!

Warum ist SPRINT ein so großartiges Workout?

Ich liebe diese Art von Training einfach. SPRINT kommt einem HIIT am nächsten und ist, wie Studien gezeigt haben, eine der schnellsten Möglichkeiten, deine Fitness zu verbessern.

Ich wünsche dir viel Spaß mit der neuesten Release von LES MILLS SPRINT. Rock deine Classes!

Glen

Glen Ostergaard ist Programmdirektor für LES MILLS SPRINT, RPM und BODYPUMP. Er lebt mit seiner Familie in Auckland und ist begeisterter Läufer, Radfahrer und Gewichtheber.