LAden...

0 Location(s) in deiner Nähe gefunden

    STUDIO IN DER NÄHE FINDEN

    Sollten Sie kein Studio in der Nähe gefunden haben, so schreiben Sie uns gerne.

    Alle Classes
    Zurück zur Karte

    Kein Ergebnis

    Wir konnten keine Ergebnisse zu dieser Suche finden. Tipp: Suche noch einmal und gebe die nächstgrößere Stadt in deiner Nähe an.

    Fitness Trends

    Omikron: 9 Wege für ein dennoch erfolgreiches Comeback

    Angesichts der Ausbreitung von Omikron, die für Fitnessstudios erneut Einschränkungen und eine geringere Besucherzahl bedeutet, setzen Betreiber auf innovative Lösungen, um weiterhin auf dem Markt zu bestehen. Von digitalem Training über neue Produkte bis hin zu politischem Engagement – in diesem Artikel stellen wir Ihnen neun Lösungen vor, um auch aus dieser Welle gestärkt hervorzugehen.

    Angesichts der raschen Ausbreitung von Omikron droht sich das Comeback vieler Fitnessstudios in die Länge zu ziehen. Betreiber ziehen alle Register, um ihre Mitglieder trotz allem bestmöglich zu unterstützen und die Motivation aufrechtzuerhalten.

    Für Studiobetreiber waren die Zeiten noch nie so hart wie heute, doch jede neue Herausforderung birgt neue Möglichkeiten, um „das Modell Fitnessstudio“ neu zu definieren.

    Wenn es einen Lichtblick inmitten der Pandemie gibt, die unsere Branche in den letzten zwei Jahren überschattet hat, dann ist es zweifellos das Aufkommen digitaler Fitnesslösungen, die unser physisches Angebot ergänzen. Die Digitalisierung bietet Fitnessstudios bietet sich ein enormes Potenzial, um über ihr herkömmliches Einzugsgebiet hinauszugehen. Alle Menschen mit Internetanschluss sind ein potenzielles Ziel für digitale Mitgliedschaften.

    Und obwohl Live-Fitnesserlebnisse nach wie vor der Höhepunkt sind, bedeuten der digitale Fitness-Boom und die vermehrte Arbeit im Home Office, dass die Fitness-Konsumenten von heute nach einem vernetzten Fitnesserlebnis verlangen, das es ihnen ermöglicht, bequem und flexibel einen aktiveren Lebensstil zu pflegen. Die nahtlose Verknüpfung von Live- und digitalen Erlebnissen wird der Schlüssel zum Erfolg von Fitnessstudios sein – insbesondere, da die Unsicherheit durch Corona die Trainingsgewohnheiten der Mitglieder weiterhin beeinträchtigt.

    Diejenigen, die mutig sind, können angesichts des digitalen Fitnessbooms ihr Wachstum beschleunigen und im neuen Zeitalter von Fitness maximale Erfolge erzielen.

    Und es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um zu handeln. Von digitalem Training über neue Produkte bis hin zu politischem Engagement – in diesem Artikel stellen wir Ihnen neun Lösungen vor, um auch aus dieser Welle gestärkt hervorzugehen.

    1. Profitieren Sie von Livestreaming

    Seit Beginn der Pandemie haben sich Fitnessstudiobetreiber nach jedem Rückschlag erneut schnell auf die neuen Umstände eingestellt und ihren Mitgliedern eine Reihe digitaler Optionen zu Verfügung gestellt, um motiviert zu bleiben. Ein bemerkenswertes Beispiel ist Livestreaming, das sich als effektives Tool erwiesen hat, um die Begeisterung und das Gemeinschaftsgefühl von Gruppenfitness zu den Mitgliedern nach Hause zu bringen.

    Weit davon entfernt, eine einfache Notlösung im Lockdown zu sein, entwickelt sich Livestreaming zunehmend zu einer wichtigen Ergänzung des langfristigen digitalen Angebots von Fitnessstudios.

    In Anbetracht dieser neuen Möglichkeiten für Studios und der anhaltenden globalen Unsicherheit im Zusammenhang mit Corona hat LES MILLS mehrere Lösungen entwickelt, um Studiopartner bei der Erweiterung ihrer Online-Präsenz zu unterstützen.

    Als kurzfristige Lösung für Studios und Instruktoren, um für ihre Mitglieder da zu sein, haben wir spezielle Releases veröffentlicht. Dadurch haben Betreiber eine größere Auswahl an LES MILLS Classes, die sie ihren Instruktoren zur Verfügung stellen können, wenn sie den schnell wachsenden Livestream-Markt während der anhaltenden Corona-Maßnahmen und darüber hinaus erschließen möchten.

    Lesen Sie unsere 8 Top-Tipps, wie sie Ihr Livestreaming-Angebot optimieren können, und sprechen Sie mit Ihrem LES MILLS Ansprechpartner, um mehr über die neuesten Livestreaming-Angebote zu erfahren. Und für Ihre Instruktoren: Geben Sie außerdem diese 7 Tipps für den perfekten Livestream von Programmdirektoren und Instruktoren aus aller Welt an Ihre Instruktoren weiter.

    2. Setzen Sie auf digitale Inhalte

    Eine weitere Folge der Pandemie ist der Boom digitaler Fitnessangebote und deren zunehmende Akzeptanz durch die Verbraucher. Auch hier bietet sich den Betreibern eine einmalige Gelegenheit, neue Mitglieder in ihr Studio zu ziehen und die Bindung zu bestehenden Mitgliedern zu stärken – insbesondere, wenn Corona-Maßnahmen es ihnen erschweren, ihr Fitnessstudio zu besuchen.

    Für Kevin McHugh, COO von The Atlantic Club in New Jersey, USA, ist der Schlüssel zum Wachstum von Fitnessstudios, offen für neue Denkweisen zu sein und Technologie als Freund und nicht als Feind zu betrachten.

    „Wir und andere führende Fitnessstudios müssen das Live-Erlebnis im Studio – unser Alleinstellungsmerkmal – weiter optimieren und ein hervorragendes Angebot an digitalen Optionen für Mitglieder bereitstellen, die nicht ins Studio kommen können, und sie darüber aufklären, wie sie das Beste aus diesen Optionen herausholen können“, sagt er.

    „Eine der wichtigsten Strategien, die Fitnessstudios anwenden müssen, ist die Ausweitung ihrer Reichweite über das traditionelle Geschäft hinaus, um Mitgliedern eine umfassende Lösung für mehr Wohlbefinden zu bieten. Die führenden Fitnessstudios der Zukunft werden ihren Mitgliedern eine umfassende Omnichannel-Lösung anbieten.“

    3. Digitale Tools für maximales Wachstum

    Die Pandemie hat eine neue Generation von Fitnessfans hervorgebracht, die 27 % des Gesamtmarktes ausmachen (sprich Personen, die regelmäßig trainieren oder planen, bald damit anzufangen). Sie gehören zu denen, die sich als absolute Anfänger bezeichnen. Das sind Menschen, die ihre ersten zaghaften Schritte in die Welt von Fitness gemacht haben und nun entscheiden, wie es für sie weitergeht.

    Die Fähigkeit, über die bestehende Mitgliedschaft hinaus neue Menschen in die Studios zu ziehen, wird der Schlüssel für das langfristige Wachstum von Fitnessstudios sein, sobald die Beschränkungen aufgehoben sind. In der Zwischenzeit können Fitnessstudios mit erstklassigen digitalen Angeboten online neue Fans gewinnen, Markenaffinität aufbauen und sie schließlich zu Vollmitgliedern ihres Studios machen.

    Betreibern, die verstehen, vor welchen besonderen Hindernissen diese Menschen stehen und was sie vom Training abhält, bieten sich großartige Möglichkeiten. Die Frage lautet: Wie wird die Strategie Ihres Studios aussehen, um diese neuen Möglichkeiten zu nutzen und die Erwartungen der neuen Generation potenzieller Fitnessstudiomitglieder zu erfüllen?

    4. Richten Sie Ihre eigene digitale Plattform ein

    Ein weiterer Betreiber, der rasche Schritte unternommen hat, um sein Mitgliederangebot zu verbessern und neue Umsatzmöglichkeiten zu erschließen, ist Everyone Active. Zu Beginn des ersten Lockdowns kombinierte der britische Betreiber mit 190 Standorten LES MILLS+ mit vier anderen Fitness-Apps, um eine vorübergehende digitale Lösung für Mitglieder zu schaffen. Die Umstellung auf diese digitale Lösung hat sich ausgezahlt: Mehr als 10.000 Mitglieder haben den neuen Service für 9,99 £ pro Monat abonniert. So konnten während des Lockdowns wichtige zusätzliche Einnahmen generiert und so die längerfristige Mitgliederbindung unterstütz werden.

    Gestärkt durch den Erfolg der temporären Lösung hat sich Everyone Active für eine langfristige digitale Transformation entschieden, um das Angebot für seine Mitglieder zukunftssicher zu machen. In diesem Zusammenhang hat der Betreiber seine eigene permanente digitale Fitnessplattform – Everyone On Demand – eingeführt, die LES MILLS Content sowie andere Videos von WithU, EXi und anderen beinhaltet und Mitgliedern Zugriff auf über 2.500 Workouts bietet.

    Everyone On Demand wird eingesetzt, um bestehende Mitglieder anzusprechen und zu binden – und gleichzeitig neue Mitglieder zu gewinnen. Der Zugang zur Plattform ist für alle neuen und bestehenden Mitglieder des Studios Everyone Active Teil des Standardpakets. Für diejenigen, die noch nicht im Fitnessstudio trainieren möchten, bietet der Betreiber außerdem Everyone On Demand digitale Mitgliedschaften für 9,99 £ pro Monat an.

    Eigenständige digitale Angebote – wie das „Everyone On Demand“-Paket für 9,99 £ – können für Fitnessstudios eine großartige Möglichkeit sein, online neue Fans zu gewinnen, eine Markenaffinität aufzubauen und sie dann schließlich zu Vollmitgliedern des Studios zu machen. Indem sie das Studioerlebnis nach Hause bringen, haben Betreiber die Chance, große Teile der Bevölkerung zu erreichen, die normalerweise kein Fitnessstudio besuchen würden, und ihnen zu helfen, ihre Fitnessreise zu beginnen. Bei Nicht-Fitnessstudiomitgliedern, die LES MILLS Content nutzen, ist die Nachfrage deutlich spürbar: 53 Prozent gaben an, dass sie daran interessiert sind, LES MILLS Classes live in einem Studio auszuprobieren (Stand Mai 2020). Sprechen Sie mit Ihrem Ansprechpartner, wenn Sie LES MILLS Inhalte für die Plattform Ihres Studios bereitstellen möchten.

    5. Überlassen Sie das Onboarding nicht dem Zufall

    Ähnlich wie bei der Vermarktung Ihres digitalen Kursplans gibt es viele klassische Prinzipien des Studio-Managements, die auch für Ihre Online-Fitnesslösungen gelten – insbesondere, wenn es um das Onboarding von Mitgliedern geht.

    Wenn Sie digitale Fitnesslösungen auf den Markt bringen, ist die Art und Weise, wie Sie Ihre Mitglieder onboarden und ihnen Ihre Angebote präsentieren, entscheidend für deren langfristigen Erfolg.

    Ähnlich wie bei der Anmeldung im Fitnessstudio ist es wichtig, dass Mitglieder ihre digitale Reise mit einem Paukenschlag beginnen, um motiviert zu sein und langfristig zu bleiben. Das erfordert eine klare Kommunikation über das Angebot und hilfreiche Hinweise, wie Mitglieder das Beste daraus machen können. Wie wäre es mit einer Challenge, die Mitglieder dazu animiert, in den ersten Wochen so viele verschiedene Workouts wie möglich auszuprobieren, um ihre Favoriten zu finden?

    6. Steigern Sie Ihren Umsatz durch neue Produkte und Coaching

    In schweren Zeiten ist es wichtig, die Gemeinkosten zu senken, daher kann die Erschließung zusätzlicher Einnahmequellen ebenso hilfreich sein – sowohl als Zwischenlösung als auch um Ihrem Business einen langfristigen Mehrwert zu verschaffen. Das Fachwissen und die Soft Skills Ihres Teams sind ideal geeignet, um den Mitgliedern – und auch neuen Online-Fans – neue Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

    Während der Pandemie startete der chinesische Boutique-Betreiber Shape ein 12-tägiges Online-Bootcamp zum Abnehmen, bei dem Instruktoren Workouts und Coaching-Sitzungen per Video anboten. Zum Preis von 369 RMB (52 US-Dollar) meldeten sich mehr als 1.000 Personen an, von denen viele weitere Pakete kauften.

    Die sofortigen Einnahmen trugen dazu bei, dass das Geschäft weiter florierte, und boten den Instruktoren eine weitere Absatzmöglichkeit. Shape machte sich daran, das persönliche Coaching-Konzept auf sein gesamtes physisches Angebot auszuweiten, mit dem Ziel, es bis Ende des Jahres an 90 Prozent der Standorte anzubieten.

    Ähnlich verhält es sich bei Styles Studios Fitness – einem Studio in Peoria, Illinois, das von IHRSA-Vorstandsmitglied Carrie Kepple, der LES MILLS Legende Amy Styles und dem Branchenveteranen Jim Worthington gegründet wurde. Styles hat sich die digitale Philosophie „Wenn du nicht im Fitnessstudio sein kannst, bringen wir das Fitnessstudio zu dir“ zu eigen gemacht.

    Zusätzlich zu den Livestreaming-Kursen hat das Styles Team virtuelle persönliche TraininFdigitalesgseinheiten sowie Online-Sessions zu Ernährung, allgemeiner Gesundheit und Wohlbefinden angeboten, um die Mitglieder zu unterstützen und das Gemeinschaftsgefühl zu fördern.

    „Nutzen Sie die Zeit, in der Ihr Fitnessstudio geschlossen ist oder sich an Corona-Auflagen halten muss, um Ihren Mitgliedern Wissen zu vermitteln und ihr Trainingserlebnis zu verbessern“, rät Carrie. „Und wenn Ihre Instruktoren ein engagiertes Publikum haben, können sie dann zum Beispiel Technikvideos und Challenges veröffentlichen. Diese Inhalte können Sie auch für Marketingzwecke nutzen.“

    7. Fördern Sie das Gemeinschaftsgefühl

    In Zeiten, in denen ein großer Teil der Welt isoliert lebt, suchen Menschen nach Verbindungen auf einer persönlichen Ebene, sowohl mit Marken als auch anderen Verbrauchern. Sie wollen sich als Teil einer Gemeinschaft fühlen; das fördert die Nachfrage nach Online-Communities und gemeinsamen Erlebnissen. Fitnessstudios haben ihre Stars in den sozialen Medien schnell ins Rampenlicht gerückt, um Diskussionen und Interaktionen mit ihren Mitgliedern anzuregen und tägliche Herausforderungen zu stellen.

    Ein Betreiber, der die Mischung aus Livestream und On-Demand für sich genutzt hat, um eine vollständige digitale Transformation zu vollziehen, ist das Greater Philadelphia YMCA in den USA, das seine digitale Plattform verdoppelt hat, um mehr Menschen zu erreichen.

    „Wir sind ein Anbieter von Fitness für das ganze Leben und unsere Community umfasst alle Altersgruppen. Digitale Fitnessangebote sind daher von unschätzbarem Wert, um Menschen zusammenzubringen und ein Gefühl der Verbundenheit zu vermitteln“, so Lauren Bacigalupi, Chief Marketing Officer bei Greater Philadelphia YMCA.

    „Insbesondere ältere Menschen haben während Corona unter der Isolation gelitten, und unsere Livestreams haben es ihnen ermöglicht, mit ihren Freunden aus dem YMCA zu interagieren und zu sprechen. Das ist etwas, das wir weitergeführt haben, um unser Angebot zu verstärken – es spielt keine Rolle, ob die Mitglieder aus irgendeinem Grund nicht in unser Studio kommen können, jetzt können wir jederzeit zu ihnen kommen.“

    8. Feiern Sie Ihre Instruktoren

    Während der gesamten Pandemie hat die Technologie den Diskurs in der Fitnessbranche dominiert, und Fitnessstudios haben sich in bewundernswerter Weise darauf eingestellt, digitale Lösungen zur Unterstützung ihrer Mitglieder einzuführen. Doch nicht die Technologie ist die Antwort auf unsere Herausforderungen, sondern unsere Mitarbeiter. Technologie ist nach wie vor nur ein Hilfsmittel, das uns hilft, unsere Mitglieder auch außerhalb des Studios zu motivieren. Es sind unsere Mitarbeiter – die Gesichter, die unsere Mitglieder kennen und lieben – die im Mittelpunkt dieser Lösungen stehen.

    Genauso wie unsere Instruktoren und Personal Trainer die motivierendsten Erlebnisse im Studio liefern, haben sich Livestream-Classes und virtuelle Coaching-Sessions als besonders wirkungsvoll erwiesen und unsere Social Media Feeds belebt.

    Neben dem operativen Beitrag, den Ihr Team leisten kann, um Ihrem Studio in Anbetracht der nach wie vor geltenden Maßnahmen zu helfen, sollten Sie auch den wichtigen emotionalen Beitrag bedenken, den es leisten kann, damit sich Ihre Mitglieder wieder sicher fühlen.

    „Instruktoren liegen den Mitgliedern mehr am Herzen als jeder andere im Studio, und das ist heute wichtiger denn je“, so die amtierende Vorsitzende der IHRSA und Geschäftsführerin von Styles Studios Fitness, Carrie Kepple.

    „Diese Instruktoren sind oft diejenigen, die sofort wieder einsteigen und alles tun, damit es den Mitgliedern wieder gut geht. Sie haben wahrscheinlich viele bestehende Beziehungen zu Mitgliedern und es ist auch wichtig, dass sie sich wirklich bemühen, Kontakte zu Mitgliedern zu knüpfen, die sie nicht kennen.“

    9. Wirken Sie auf lokale Vertreter ein

    Einer der größten Lichtblicke der Pandemie war die wachsende Bedeutung, die Regierungen – und die Gesellschaft im Allgemeinen – Gesundheit und Fitness beimessen. Fitnessstudios werden nicht mehr nur als Nischensegment der Freizeitindustrie behandelt, sondern zunehmend als Rückgrat der Gesellschaft anerkannt, die eine wichtige Rolle bei der Förderung der körperlichen und geistigen Gesundheit spielen.

    Starke Lobbyarbeit von IHRSA und EuropeActive – in enger Zusammenarbeit mit Studios und Instruktoren – hat zu mehreren politischen Erfolgen für den Sektor geführt, darunter Ausnahmeregelungen für Studios in mehreren Ländern. Die neueste Studie von ukactive – zum Zeitraum vom 12. April bis 21. November 2021 – zeigt eine Gesamtrate von 0,83 Corona-Fällen pro 100.000 Fitnessstudiobesuche.

    Gestärkt durch diese Studie – und viele andere, die zeigen, dass Fitnessstudios ein äußerst geringes Risiko für die Übertragung von Corona darstellen – kämpfen Studios und Branchenverbände dafür, dass Studios trotz der Corona-Maßnahmen weiter geöffnet bleiben. Jetzt ist es an der Zeit, diese Kampagnen zu unterstützen und sich bei Ihren örtlichen Vertretern für das Recht einzusetzen, Ihr Studio nicht erneut schließen zu müssen. Sehen Sie sich diesen Artikel an, der hervorhebt, warum Fitnessstudios bei der Bekämpfung der Pandemie eine zentrale Rolle spielen. Dort finden Sie eine ganze Reihe von Gründen, die Sie vorbringen können.

    BEREIT FÜR DAS COMEBACK IHRES STUDIOS?

    Da sich die Fitnesslandschaft schnell verändert, haben wir Ressourcen, Schulungen und Produkte zusammengestellt, die Ihnen helfen, gestärkt aus der Pandemie hervorzugehen.

    MACHEN SIE SICH FIT FÜR DIE ZUKUNFT