LAden...

0 Location(s) in deiner Nähe gefunden

    STUDIO IN DER NÄHE FINDEN

    Sollten Sie kein Studio in der Nähe gefunden haben, so schreiben Sie uns gerne.

    Alle Classes
    Zurück zur Karte

    Kein Ergebnis

    Wir konnten keine Ergebnisse zu dieser Suche finden. Tipp: Suche noch einmal und gebe die nächstgrößere Stadt in deiner Nähe an.

    Kundengewinnung & bindung

    Wie Sie mit Ihrem Studio die Welt verändern können

    LES MILLS hat gemeinsam mit UNICEF ein ambitioniertes Projekt ins Leben gerufen, um tausenden Kindern in Äthiopien ein besseres Leben zu schenken, indem sie Vertreter aus der globalen Fitnessbranche zusammenbringen. Lesen Sie, wie Sie mit Ihrem Studio die Welt verändern und gleichzeitig Neumitglieder gewinnen.

    Jak Phillips

    Einer der erfreulichsten Aspekte an der Arbeit in der Fitnessbranche ist, dass sie eine „Win-win-Branche“ ist. Die Kursteilnehmer profitieren in vielerlei Hinsicht von jedem einzigen Fitnessstudiobesuch, während zugleich der langfristige Erfolg des Geschäfts vorangetrieben wird.

    Für viele von uns ist diese Form des bewussten Kapitalismus ein wichtiger Bestandteil dessen, was wir tun. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft und stecken Millionen von Menschen mit unserer Leidenschaft an.

    Doch reicht das aus, in einer schnelllebigen Welt, in der wir uns nie dagewesenen Herausforderungen gegenübersehen?

    Reicht es aus, Menschen mehrmals pro Woche ins Schwitzen zu bringen oder sollten wir mehr tun, um die Welt in jeder Hinsicht zu einem fitteren Planeten zu machen?

    Was, wenn wir die Begeisterung unserer Mitglieder für Fitness mit einer Initiative vereinen könnten, die den Klimawandel bekämpft und nachhaltig sauberes und sicheres Wasser in eine der ärmsten Regionen der Welt bringt?

    Tatsache ist: Genau das können wir. Aus diesem Grund hat LES MILLS sich mit UNICEF zusammengetan, um 5 Millionen US-Dollar zu sammeln und zwei Solar-Wassersysteme zu installieren und Kindern in der äthiopischen Region Amhara Zugang zu sicherem Trinkwasser zu verschaffen.

    2017 konnten wir UNICEF mit 1,1 Millionen US-Dollar unterstützen: Bei der „Workout for Water“-Kampagne sammelten wir Spenden in über 65 Ländern.

    Im Juni 2019 wollen wir den nächsten großen Schritt wagen. Wir planen, die vierteljährlichen LES MILLS Releases mit „Workout for Water“ zu verknüpfen, um Fitnessstudios und Instruktoren bei der Durchführung diverser Spendenaktionen in aller Welt zu unterstützen.

    " frameborder="0" allowfullscreen="">

    Bei den Events werden Mitglieder aufgefordert, ihre Freunde mit ins Studio zu bringen. So gewinnen Sie potenzielle Neumitglieder für Ihr Studio, die Sie gleichzeitig bei einer wichtigen Spendenaktion unterstützen. Das bedeutet doppelt so viele Teilnehmer, die spenden und doppelte Chancen für Ihr Studio – eine Win-win-Situation also.

    Anderen etwas Gutes zu tun ist es, worin unsere Branche am besten ist. Viele Fitnessstudios haben gewisse Traditionen und verschreiben sich der Nächstenliebe. Doch neben dem Gedanken, alle Mitglieder für einen guten Zweck zu vereinen gibt es auch noch diverse geschäftliche Argumente, die dafür sprechen, anderen zu helfen.

    Philip Newborough, Mitgründer der ethisch orientierten Investmentgesellschaft Bridges Fund Management – die bereits in diverse erfolgreiche Fitnessstudioketten investiert hat – ist der Meinung, dass Unternehmen, die erfolgreich sein wollen, es sich in der heutigen Zeit nicht mehr leisten können, ihre soziale Verantwortung zu ignorieren.

    „Heutzutage sollten alle Unternehmen und Investoren ihre Entscheidung nicht nur auf den finanziellen Erträgen, sondern auch auf gesellschaftlichen Auswirkungen basieren“, sagte er kürzlich in einem Interview mit dem Health Club Management Magazin.

    „Unternehmen müssen sich darüber bewusst sein, wie sie ihre Stakeholder beeinflussen: die Mitarbeiter, die gesamte Lieferkette, die Umwelt, etc. Wenn Sie das nicht tun, dann leisten Sie keinen Beitrag zur Gesellschaft – und das schwächt letzten Endes ihren Wert.“

    „Einer der großen Vorteile eines wirkungsorientierten Ansatzes ist es, dass er Ihrem Handeln mehr Sinnhaftigkeit gibt... Ihre Mitarbeiter werden Sie bei Ihren Zielen unterstützen, nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern auch in Bezug auf den Einfluss, den Sie auf Ihre Mitglieder und die Bevölkerung als Ganzes haben.“

    Eine der vielen internationalen Fitnessstudioketten, die 2017 an Workout for Water teilnahmen, war LES MILLS New Zealand. In den 12 Filialen und dem Firmensitz wurden insgesamt fast 20.000 NZD gesammelt. Dafür spendete das Unternehmen unter anderem für jede Person, die an diesem Tag an einem Gruppenfitnesskurs teilnahm, einen Dollar. Von dem Geld wurden 30 Wasserpumpen in Ostafrika gebaut.

    Neben der unglaublichen Spendensumme profitierten die Studios auch in anderer Hinsicht von der Kampagne. Dazu zählen 17 Neumitglieder, Berichterstattungen im Fernsehen im Wert von 20.000 NZD in Bezug auf das Advertising Value Equivalent (AVE), plus eine geschätzte Reichweite bei Instagram von 1,2 Millionen durch Posts über Workout for Water.

    In Bezug auf Corporate Social Responsibility (CSR) und laut Fitnessexperte Ray Algar spiegeln die wirtschaftlichen Vorteile, die ein Unternehmen aus der Unterstützung von Charity-Veranstaltungen ziehen kann, das soziale Bewusstsein der heutigen Verbraucher wider.

    „Der Verbraucher von heute will die Produkte, die er konsumiert, verstehen und die Prozesskette, von der Herstellung bis zum Kauf, nachvollziehen können. Darum wird dieser Punkt zunehmend wichtig“, so Algar. Er ist der Meinung, dass Studiobetreiber auf weit mehr achten sollten als ihre GuV und möglichst hohe Mitgliederzahlen: Sie sollten sich auch ihrer sozialen Verantwortung bewusst ein.

    „Das wiederum führt dazu, dass Unternehmen verantwortungsvoller handeln, weil ihnen zunehmend bewusst wird, dass ihre Entscheidungen und ihr Verhalten von den Verbrauchern hinterfragt werden. Ich bin überzeugt, dass es Kunden, Mitarbeitern und anderen Stakeholdern zunehmend wichtig wird, dass Unternehmen auf soziale Verantwortung setzen.“

    Wie geht es weiter?

    Bevor Workout for Water 2019 startet, sind Studios und Instruktoren aufgerufen, Spendenseiten zu erstellen, Events zu bewerben und zu veranstalten und ihre Mitglieder und Communities zum Spenden aufzurufen.

    Studios und Instruktoren können sich aussuchen, wann und wie sie Workout for Water im Juni 2019 bewerben möchten. Sie bekommen dabei alles an die Hand, was Sie für eine erfolgreiche Durchführung ihres Events benötigen, darunter Marketingressourcen, Inhalte zum Downloaden, Social-Media-Leitfäden und Vorschläge für das richtige Timing.

    Studios unterstützen ihre Instruktoren beim Entwickeln spezieller Move the World-Workouts für das Event und machen mit den zur Verfügung gestellten Ressourcen Werbung dafür.

    Merken Sie sich das Datum vor, besuchen Sie https://www.workoutforwater.org, um alle wichtigen Informationen zu erhalten und machen Sie sich bereit, mit Ihrer Teilnahme an Workout for Water 2019 das Leben Tausender Menschen zu verändern.