LAden...

0 Location(s) in deiner Nähe gefunden

    STUDIO IN DER NÄHE FINDEN

    Sollten Sie kein Studio in der Nähe gefunden haben, so schreiben Sie uns gerne.

    Alle Classes
    Zurück zur Karte

    Kein Ergebnis

    Wir konnten keine Ergebnisse zu dieser Suche finden. Tipp: Suche noch einmal und gebe die nächstgrößere Stadt in deiner Nähe an.


    SPRECHEN SIE MIT UNS


    Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt, um herauszufinden, wie Sie Beziehungen mit Ihren Mitgliedern ausbauen können – Relationships beyond Memberships.


    Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein?
    Ihr Vorname?
    Ihr Nachname?
    Bitte nennen Sie uns Ihr Studio?
    Bitte nennen Sie uns Ihre Telefonnummer?
    Wer sind Sie?
    Was ist Ihr Position?
    This field is required.
    This field is required.
    This field is required.

    Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. AGBs

    Das Formular enthält Fehler

    • {{validation.errorMessage}}
    CLUB MANAGEMENT

    Die beliebteste Gruppenfitness-Kategorie

    MÖCHTEN SIE LES MILLS PARTNER WERDEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!
    Les Mills

    Studie wirft neues Licht auf die Trainingsvorlieben von Verbrauchen und liefert wertvolle Einblicke, wie Studios ihre Gruppenfitnessräume füllen können.

    Welches könnte der beliebteste Kurs sein, den Sie in Ihrem Fitnessstudio anbieten sollten? Ist es ein hoch-intensives HIIT-Workout, eine Yoga-Session für die Seele oder ein solides Krafttraining? Die Zahlen sind da, die Ergebnisse schlüssig – Indoor-Cycling lässt alle anderen Kurse links liegen.

    Mehrere neue Forschungsarbeiten zeigen, dass Indoor-Cycling bei Mitgliedern das beliebteste Training ist. Die Ergebnisse der LES MILLS Global-Consumer-Fitness-Umfrage (Befragung von 12.163 Fitnesskonsumenten in 22 Ländern) zeigen, dass 20 % des weltweiten Fitnesstreibenden bereits Indoor-Cycling betreiben oder in Betracht ziehen.

    Gleichzeitig kommt auch der neue Bericht “Moving Communities: Active Leisure Trends 2018” von DataHub und ukactive zu dem Schluss, dass Indoor-Cycling-Kurse führend in Fitnessstudios sind und im vergangenen Jahr 13 % der Teilnehmerzahlen ausmachten. Yoga und Pilates kamen mit je 7 % auf Platz zwei, gefolgt von BODYPUMP (6 %). Für den Bericht wurden Daten von 3 Millionen Kunden und 150 Millionen Einzelbesuchern in 396 Fitnessstudios ausgewertet.

    Was bedeutet das Ganze für Studiobetreiber?

    Ein wachsendes Feld

    Der explosionsartige Anstieg an Cycling-Angeboten in den letzten Jahren – von erlebnisorientierten Boutique-Kursen, Home- und Virtual-Workouts sowie leistungsorientierten Kursen – hat Indoor-Cycling attraktiver denn je gemacht und zeigt, dass auf verschiedene Cycling-Angebote gesetzt werden muss.

    Dieser Trend ist gut dokumentiert; während einige Branchenbeobachter vorausgesagt haben, dass Indoor-Cycling bereits seinen Peak erreicht hat, zeichnen die neuesten Entwicklungen ein optimistischeres Bild für dieses Feld. Dass Indoor-Cycling noch lange nicht am Höhepunkt angekommen ist, beweist die Studie: 29 % der sporttreibenden Millennials absolvieren bereits Gruppen-Cycle-Kurse oder ziehen dies in Betracht.

    Aus Sicht der Unternehmen sind das gute Neuigkeiten, schließlich bietet Indoor-Cycling einen hohen Ertrag pro Quadratmeter und ist für eine große Anzahl an Teilnehmern als wenig aufwendiges Workout mit großer Spannbreite ein attraktives Angebot.

    Das trifft auch auf Resolve Fitness in Australien zu, die durch Indoor-Cycling eine große Vielfalt an Mitgliedern gewinnen konnten, und begeistert sind. „Indoor-Cycling ist für viele Altersgruppen attraktiv – unser ältester Cycler ist 84 Jahre alt und nimmt an bis zu drei von Instruktoren geleiteten Kursen pro Woche teil“, sagt Club-Managerin Freyja Gunn. „Zudem ist Indoor-Cycling gut, um seine Ausdauer zu trainieren, ohne dabei zu springen und große Bewegungen zu machen. Das ist für alle ideal, die vielleicht verletzungsbedingt nicht laufen können.“

    Ausmaß der Möglichkeiten

    Die neuen Reports deuten darauf hin, dass diese große Attraktivität eine Rolle für das Wachstum der Indoor-Cycling-Angebote spielen wird. Noch wichtiger ist allerdings, dass der Konsument nicht nur von der Sparte angelockt wird, sondern auch bereit ist, dafür große Summen auszugeben.

    Angetrieben von Branchengrößen wie SoulCycle und Flywheel wurde Cycling seit Beginn des Jahrzehnts der herausragende Fitnessstern am Boutique-Himmel. Interessant ist, dass 86 % der Boutique-Besucher auch anderweitig eine Mitgliedschaft besitzen (IHRSA Health Club Consumer Report, 2016). Die Zahlen belegen, dass die meisten Besucher traditionelle Fitnessstudiomitglieder sind, die in Boutique-Studios gehen, um ihre extra Cycling-Dosis zu bekommen.

    Diese Annahme wird durch die neuesten Ergebnisse aus der Consumer-Fitness-Umfrage untermauert. Hier zeigt sich, dass etwa die Hälfte (51 %) der weltweiten Fitnesskonsumenten kostenpflichtige Alternativen zu Multifunktions-Fitnessstudios nutzen. Ein Drittel (33 %) bezahlt sogar, um Fitnessangebote in einem anderen Studio wahrzunehmen.

    Gegenwärtig sind Mitglieder bereit, bei ihrem Studio zu bleiben und zusätzlich für weitere Fitnesserlebnisse zu zahlen. Aber es bleibt abzuwarten, wie lange es dauern wird, bist die Konsumenten ihre Mitgliedschaften kündigen, um sich auf die Suche nach dem nächsten Fitness-Kick zu begeben.

    Wie können Studios diesem Risiko entgegenwirken und dabei einzigartige Erlebnisse anbieten, nach denen ihre Mitglieder verlangen?

    Ungenutztes Potenzial freisetzen

    Die Antwort, so scheint es, liegt im Studio selbst. Die Studien zeigen, dass Mitglieder, die einem Cycling-Studio angehören, durchschnittlich 111 US-Dollar pro Monat zahlen, während die Mitglieder, die Fitnessstudios mit einem Multifunktionsangebot angehören, 52 US-Dollar pro Monat ausgeben (IHRSA Boutique Studio Phenomenon, 2016).

    Angesichts des starken Anstiegs an Indoor-Cycling in den letzten Jahren – bezogen auf die vielen Menschen, die sich für Cycling interessieren, und die Bereitschaft Geld für diese Sparte auszugeben –, ist es offensichtlich, dass traditionelle Studios bestehendes Potenzial ungenutzt gelassen haben, um eine größere Anzahl an Mitgliedern davon zu überzeugen, Gruppen-Cycling bei ihnen auszuprobieren.

    Wenn man die Indoor-Cycling-Zahlen der High-Performing-Studios jedoch mit denen der Branche vergleicht, wird schnell klar, dass es noch immer viele Studios gibt, die das Ausmaß sich ihnen bietender Möglichkeiten bezüglich Gruppen-Cycling unterschätzen.

    In einem normalen Fitnessstudio steht der Cycling-Bereich 80 % der Zeit leer, was Kosten in Höhe von 155.000 € verursacht. Diese Studios bieten die gleichen Indoor-Cycling-Kurse mehrmals täglich an und sprechen damit immer wieder die gleichen Leute an.

    Die meisten erfolgreichen Studios hingegen verstehen, dass es auch bei Cycling-Programmen um verschiedene Zielgruppen geht – ähnlich wie bei Gruppenfitness generell. West Wood Clontarf in Dublin zum Beispiel hat sein Angebot an Indoor-Cycling erfolgreich erweitert und durch die Optimierung des Studios beeindruckende 80 % Auslastungsrate erreicht.

    „Wir hatten normale Spinning-Kurse in unserem Studio und das lief ganz gut, aber dann begannen die Zahlen zu sinken und wir dachten, dass wir das Studio auffrischen müssen“, sagt West Wood Clontarf Geschäftsführerin Tine Bogsted. “Also haben wir das LES MILLS Cycling Bundle (THE TRIP, SPRINT, RPM und RPM Virtual) etabliert, und der Erfolg lässt sich sehen. Die vier verschiedenen Angebote decken 80 % der Raumnutzung während der Öffnungszeiten, mit entweder Live- oder Virtual Kursen ab. Wenn wir also potenzielle Mitglieder durch das Studioführen, ist immer etwas in den Räumen los und das ist ein großer Mehrwert.“

    Es gibt viele verschiedene Wege für Studios, um das Workout auf dem Bike für eine große Anzahl von Mitgliedern attraktiv zu gestalten – sie können zusätzliche Kapazitäten erzeugen, die sich von anderen Angeboten unterscheiden und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitglieder abgestimmt sind.

    Als das Fitnesscamp Westerwald sich entschloss auf ein neues Gruppen-Cycling-Studio mit einer aufregenden Inneneinrichtung und einem breitgefächerten Programm zu setzen, half das neue Mitglieder zu gewinnen, unter anderem Sportmannschaften, Cycling-Fans, Firmenkunden und Schulen.

    „Unsere Cycling-Kurse sind durch die Decke gegangen – wir haben eine durchschnittliche Belegung von 85 % und manche Kurse sind sogar komplett ausgebucht. Momentan arbeiten wir noch ohne Buchungssystem. Wenn die Kurse voll sind, gehen die Teilnehmer in andere Gruppenfitness-Kurse, entsprechend gibt es bei den anderen Angeboten auch steigende Teilnehmerzahlen.“

    Diese Weltklasse-Beispiele erzielen durch ihr Investment eine großartige positive Bilanz und die Studios stellen sicher, dass das Geld ihrer Mitglieder nirgendwo anders hinfließt. Indem sie Vielfalt und Varianz in ihren Cycling-Studios anbieten, binden sie ihre Mitglieder dauerhaft. Ein Gewinn für beide Seiten.

    Lust ungenutzte Cycling-Power freizusetzen? Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihrem Cycling-Studio einheizen können, Potenzial richtig ausschöpfen, mehr Gewinne erzielen und erfolgreich auf Cycling-Lösungen setzen, klicken Sie hier.

    Cycle
    WIE SIE IHR STUDIO FÜR IMMER VERÄNDERN
    MÖCHTEN SIE LES MILLS PARTNER WERDEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!


    SPRECHEN SIE MIT UNS


    Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt, um herauszufinden, wie Sie Beziehungen mit Ihren Mitgliedern ausbauen können – Relationships beyond Memberships.


    Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein?
    Ihr Vorname?
    Ihr Nachname?
    Bitte nennen Sie uns Ihr Studio?
    Bitte nennen Sie uns Ihre Telefonnummer?
    Wer sind Sie?
    Was ist Ihr Position?
    This field is required.
    This field is required.
    This field is required.

    Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. AGBs

    Das Formular enthält Fehler

    • {{validation.errorMessage}}