Club & facilities


SPRECHEN SIE MIT UNS


Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt, um herauszufinden, wie Sie Beziehungen mit Ihren Mitgliedern ausbauen können – Relationships beyond Memberships.


Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein?
Ihr Vorname?
Ihr Nachname?
Bitte nennen Sie uns Ihr Studio?
Bitte nennen Sie uns Ihre Telefonnummer?
Wer sind Sie?
Was ist Ihr Position?
This field is required.
This field is required.
This field is required.

Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. AGBs

Das Formular enthält Fehler

  • {{validation.errorMessage}}
Studio Management

Gruppen-Cycling-Trends & wie Sie sie nutzen

MÖCHTEN SIE LES MILLS PARTNER WERDEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!
Jak Phillips
Global B2B Content Manager

Von Fitness in Kino-Qualität über Performance-Tracking bis hin zu den neuesten Technologien – Wir beleuchten die spannenden neuen Gruppen-Cycling-Trends und erläutern, wie sie Ihr Fitnessstudio ganz nach vorne bringen können.

Gruppen-Cycling – In Branchenberichten werden die Cycle-Kurse häufig als die beliebteste Sparte im Bereich Gruppenfitness genannt. Kein Wunder, dass das Fitnesskonzept kürzlich ein großes Wachstum erfahren hat, das durch Fortschritte in der Technologie und vielen neuen und spannenden Ideen vorangetrieben wird.

Auch Studioinhaber lieben diese Trainingsform dank hoher Auslastung pro Quadratmeter und der Möglichkeit, eine breite Masse an Mitgliedern mit wenig Aufwand und großer Formatbreite anzusprechen. Und was kommt als Nächstes?

Mit dem Wissen, dass die Branche weiter wächst, haben wir uns mit Paddy Murray – Stellvertretender Geschäftsführer im Bereich International Sales & Marketing beim Indoor-Cycling-Spezialisten Stages Cycling – getroffen, um herauszufinden, welche Trends das Profil der Cycling-Studios noch schärfen werden und wie sich Fitnessstudios vorbereiten und positionieren können.

Wie unterscheiden sich die Angebote und Präferenzen im globalen Indoor-Cycling Markt?

Es ist schwierig das zu generalisieren, da die Standards und Angebote stark variieren, aber generell ist ausschlaggebend, wie die Industrie im jeweiligen Land aufgestellt ist und wie gut die Instruktoren ausgebildet sind. Der asiatische Markt beispielsweise ist relativ neu dabei, daher ist es hier eine Herausforderung, gute Instruktoren zu gewinnen, doch die Investitionen sind groß und die Standards steigen schnell. Bestehende Märkte wie die USA oder Europa ziehen ebenfalls ihr Ansprüche an und bewegen sich hin zu qualitativ hochwertigen Fitnesserlebnissen. Indoor-Cycling gewinnt an Bedeutung und auch Outdoor-Cycling wächst schnell. Cycling ist gut für die Gesundheit und gleichzeitig auch für soziale Interaktionen. Es ist ein Workout mit wenig Aufwand und relativ niedrigen Kosten für den Teilnehmer.

Welche Trends finden Sie im Moment besonders spannend?

Die Boutique-Studios, bei denen nur Cycling angeboten wird, haben den Markt in den USA stark verändert. Das spiegelt sich auch in den großen Städten rund um den Globus wider und hebt die Standards der Branche an. Die stärksten Veränderungen, die wir beobachten können, sind die Einführung von Gruppen-Displays sowie die Messung von personenbezogener Leistung dank Daten-Tracking und auch der Wechsel zu virtuellen Kursen, um während weniger frequentierten Zeiten die Auslastung zu erhöhen und gleichzeitig die Einführung in Live-Kurse zu erleichtern. Außerdem liegt ein Fokus auf der Inneneinrichtung des Studios, dynamische Beleuchtung, qualitativ hochwertige Videos, Soundsysteme wie in Nachtclubs und nicht zuletzt das Tragen von passenden Cycling-Schuhen, um den Erlebnisfaktorweiter zu steigern.

Wir glauben, dass der nächste große Schritt des Indoor-Cyclings der auf die Studiofläche sein wird, wo jedes Mitglied das erleben kann, was es selbst möchte, passend zum persönlichen Zeitplan inklusive detaillierter Leistungsevaluation nach jedem Workout. Die Welt verändert sich hin zum Performance-Tracking und der Zielgruppenmarkt wird von Wearables überflutet. Unternehmen wie Stages sind nun in der Lage, Studiomitglieder mit einer Art Performance-Tracking auszustatten, die es zuvor nur bei Profis wie beispielsweise dem britischen Radsportteam Sky gab.

Erzählen Sie uns von der neuen Zusammenarbeit mit LES MILLS.

Wir freuen uns sehr, in Zukunft mit LES MILLS zu arbeiten und der offizielle Bike-Partner von RPM, THE TRIP und SPRINT zu sein. Zweifelsohne ist LES MILLS der führende Gruppenfitnessanbieter. Kein anderes Unternehmen in der Branche widmet Forschung so viel Aufmerksamkeit und entwickelt Lösungen, die in den eigenen Studios getestet werden. Das besondere Gruppenfitnesserlebnis steht und fällt mir der Qualität der Instruktoren. Dabei entwickelt LES MILLS nicht nur großartige Programme, sondern versteht es auch, die Instruktoren so fortzubilden, dass sie diese einmalige Erfahrung an die Teilnehmer weitergeben können.

Wenn wir unser Bike-Know-how von Stages Cycling mit der Expertise der Datenerfassung kombinieren, können wir unserer Meinung nach das einzigartige LES MILLS Erlebnis in Zukunft weiter verbessern. Momentan arbeiten wir gemeinsam daran, das Expertenwissen unserer Unternehmen zusammenzubringen, um eine neue maßgeschneiderte virtuelle Erlebniswelt in die Kursräume zu bringen. LES MILLS entwickelt die großartigen Inhalte und wir bauen ein neues Bike und eine neue Plattform, um dieses Erlebnis der Fitnesswelt verfügbar machen zu können. Es wird die Branche verändern, wir nennen es das „LES MILLS Virtual Bike“.

Was macht das Virtual Bike so einzigartig?

Die meisten Studios haben eine eigene Abteilung für ihr Cardio-Equipment, wobei sich die traditionellen aufrechten Fahrräder in den letzten 25 Jahren kaum verändert haben, abgesehen von der Ausstattung durch Bildschirme. Die Sitzposition ist schrecklich, der Q-Faktor erinnert mehr an Reiten als an Fahren, weswegen die meisten Leute ein Rad nur für das Warm-up oder Cool-down verwenden. Dabei kann das Bike so viel mehr, ist einfach in der Bedienung und eignet sich perfekt für ein vollständiges Cardio-Training.

Wir glauben, dass wir ein Bike kreiert haben, das branchenführend in Sachen Performance-Tracking ist und zudem mit den motivierendsten Kursinhalten von LES MILLS kombiniert wird. SPRINT, RPM und THE TRIP werden darauf verfügbar sein und so dieses Fitnessangebot filmisch zum ersten Mal überhaupt in die Räume von Fitnessstudios bringen. Der zusätzliche Vorteil des Virtual Bikes ist, dass es eine weitere Tür zur wachsenden Teilnahme an Gruppen-Cycling darstellt und somit großartig für die Mitgliederbindung ist.

Es besteht kein Zweifel daran, dass dieses einzigartige Indoor-Cycling-Erlebnis immer besser und dynamischer wird, ähnlich dem Kinoerlebnis – ein höherer Reiz für die audiovisuellen Sinne. Die Herausforderung für viele Multifunktionsstudios mit zahlreichen Gruppenfitnessangeboten wird es sein, die Investition, die für so ein Erlebnis nötig ist, im Verhältnis zu den ihnen zur Verfügung stehenden Instruktoren zu setzen.

Ohne in die Instruktoren zu investieren, glaube ich, wird das ein riskantes Investment für Unternehmer. Wenn gleichzeitig in die Programme, Ausbildung der Instruktoren und die Entwicklung von unvergleichlichen Erlebnissen Geld gesteckt wird, dann werden die Resultate dagegen unglaublich. So ein Erlebnis bekommt man nicht zu Hause – Mitglieder zahlen ihren Beitrag, um überwältigt zu werden. THE TRIP ist dafür ein großartiges Beispiel. Das audiovisuelle Erlebnis ist unbeschreiblich und wenn der Kurs von einem guten Instruktor unterrichtet wird, dann ist das eine einzigartige motivierende Show. Was aus der Sicht von Stages großartig ist, ist die Tatsache, dass die Studios nun dieses Erlebnis auch auf dem Virtual Bike mit minimalen Auslagen bieten können. Eine klare Sache für uns.

Wie wird sich dieser Trend in Zukunft weiterentwickeln?

Star Trek hat uns mit so vielen Zukunftsvisionen versorgt, wobei ich nicht glaube, dass wir weiter als bis zum Holodeck denken müssen. Wenn die Display-Technologie im Preis sinkt, kann ich mir gut vorstellen, dass Cycle-Studios künftig wie virtuelle Räume angelegt werden, bei denen die Wände, der Boden und die Decke aktive Displays sind. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Bei Stages glauben wir zudem, dass das einzigartige Gruppengefühl und die Möglichkeit auf individuelle Fitnesslevels und -ziele einzugehen, die Norm wird. Die Teilnehmer werden noch immer die Energie der Gruppe erleben, aber das Workout wird auf ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst. Die Kombination aus einer großartigen Show und dem Erreichen von Resultaten, die die Teilnehmer sehen wollen, wird das Ziel sein.

Warum sind Datenaufzeichnungen für den Kunden so wichtig?

Daten sind nur nützlich, wenn sie zuverlässig, regelmäßig gemessen und genau sind. Wenn das nicht garantiert werden kann, dann sollten keine Daten zur Verfügung gestellt werden, denn das ist sonst nur frustrierend, ärgerlich und schafft für den Kunden mehr Probleme als Nutzen. Daten, die auf Schätzungen beruhen, sind so hilfreich wie ins Blaue zu raten. Wenn ich als Besucher dafür bezahle, dann möchte ich auch wissen, dass es funktioniert und präzise ist. Abgesehen davon gehen die meisten Menschen aus gesundheitlichen Gründen ins Fitnessstudio, oder zwecks Wellness. Natürlich ist da auch eine soziale Komponente vorhanden, aber heutzutage legen die Leute immer mehr Wert auf sofortiges Feedback. Studien belegen, dass zwischen 60 und 75 Prozent aller Millennials privat einen Fitness-Tracker benutzen. Beim Workout können die Daten unterschiedlich genutzt werden: entweder als Motivation während des Trainings oder um die Resultate danach zu sehen. Man kann seine Workouts über einen längeren Zeitraum vergleichen, um zu sehen, ob man mehr trainieren sollte und ob Ziele wirklich erreicht werden. Als Branche liefern wir einen Fitness-/Wellness-Service und ich glaube fest daran, dass wir weiterhin der Vorreiter für die Bereitstellung von ergebnisorientierten Angeboten sein sollten. Wenn man keine Ergebnisse sieht, kommt man vielleicht nie wieder. So einfach ist das.

Und wie können Studios Daten besser nutzen, um Besucherzahlen, Mitgliederbindung und neue Kunden zu lenken?

Man muss den Kunden und seine Bedürfnisse verstehen – das ist der Schlüssel zu jedem Business-Erfolg. Das Datentracking von Kunden, wie die Anzahl der Besuche, Workouts, Performance und auch deren Abwesenheiten entscheidet, ob ein Studio eingreifen sollte oder nicht. Gratuliere denen, die erfolgreich sind und ihre Ziele erreicht haben, unterstütze die, die ihre Leistung nicht steigern und vielleicht Hilfe brauchen. Es ist so viel leichter ein Mitglied zu halten, als ein neues zu finden. Zu verstehen, wie man die verfügbaren Daten eines Studios in Bezug auf Mitglieder vor Ort nutzen kann, ist der beste Weg, um seinen Kunden zu zeigen, dass man sich um sie kümmert und ihre Ziele und ihr Wohlbefinden im Auge hat.

WIE SIE IHR STUDIO FÜR IMMER VERÄNDERN
MÖCHTEN SIE LES MILLS PARTNER WERDEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!


SPRECHEN SIE MIT UNS


Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt, um herauszufinden, wie Sie Beziehungen mit Ihren Mitgliedern ausbauen können – Relationships beyond Memberships.


Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein?
Ihr Vorname?
Ihr Nachname?
Bitte nennen Sie uns Ihr Studio?
Bitte nennen Sie uns Ihre Telefonnummer?
Wer sind Sie?
Was ist Ihr Position?
This field is required.
This field is required.
This field is required.

Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. AGBs

Das Formular enthält Fehler

  • {{validation.errorMessage}}