LAden...

0 Location(s) in deiner Nähe gefunden

    STUDIO IN DER NÄHE FINDEN

    Sollten Sie kein Studio in der Nähe gefunden haben, so schreiben Sie uns gerne.

    Alle Classes
    Zurück zur Karte

    Kein Ergebnis

    Wir konnten keine Ergebnisse zu dieser Suche finden. Tipp: Suche noch einmal und gebe die nächstgrößere Stadt in deiner Nähe an.

    Gelungene Symbiose von Live & Virtual

    Les Mills

    Studioleiterin & GF-Managerin des Sports Club Bergedorf Brit Berszelis im Interview. Erfahren Sie mehr über die erfolgreiche Neueröffnung und wie es sich das Studio zum Ziel gesetzt hat, Aushängeschild der Kette zu werden. Wir erlangen Einblicke in eine gelungene Symbiose von Live & Virtual Classes und lernen, warum der Kursraum eine Spiegelfreie Zone is

    Brit Berszelis – Studioleiterin & Gruppenfitnessmanagerin des Sports Club Bergedorf


    Brit, gib uns einen kurzen Überblick über deine Karriere in der Fitnessbranche.

    Ich habe im Sommer 2018 die Studioleitung und das Gruppenfitnessmanagement für das neue Studio der SPORTS CLUB-Gruppe in HH-Bergedorf übernommen. Dadurch habe ich den gesamten Umbau, die Vorverkaufsphase und die Eröffnung begleitet und mitgestaltet. Vor meiner jetzigen Tätigkeit war ich in einigen Studios in Hamburg tätig. Dadurch bin ich mit dem Hamburger Fitnessmarkt bestens vertraut.

    Neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit bin ich ebenfalls für das Unternehmen LES MILLS Germany tätig als Presenter für BODYCOMBAT und National Trainer Trainee für BODYJAM.


    Wie bist Du mit LES MILLS in Kontakt gekommen?

    Das war in Berlin, wo ich im SUPERFIT trainiert habe.


    Warum habt ihr euch im Sports Club Bergedorf für LES MILLS entschieden?

    Unser Werteversprechen der SPORTS CLUB-Studios lautet: „100% ME”. Wir möchten unseren Kunden die perfekte Kombination aus digitalen und modernen Lösungen bieten und gleichzeitig aber auch persönlich für unsere Mitglieder da sein. Sie sollen praktisch das “beste aus beiden Welten“ bekommen. Erfolg ohne persönliche Herzlichkeit und Freundlichkeit ist in meinen Augen nicht machbar. Wir legen als Premium-Discounter Wert darauf, unseren Kunden Premium-Leistungen zu einem unschlagbaren Preis zu bieten. So legen wir einen großen Fokus auf die Zusammenarbeit mit bestens aufgestellten Partnern, wie eGym, Five, Powerplate, Matrix und Ergoline. Für den Gruppenfitnessbereich führte für uns kein Weg an LES MILLS vorbei, weil das Konzept perfekt zu uns und unserem Werteversprechen passt.

    Wir bieten deshalb auch sowohl Live als auch Virtual Classes von LES MILLS an. Die Beratung bezüglich Kursraumdesign und Ausstattung zeigt, dass wir viel Wert auf Trainingsqualität und Motivation für unsere Mitglieder legen.


    Wie war euer Start?

    Der Sports Club Bergedorf hat mit seinen 2.500 qm im Oktober 2018 eröffnet. Schon zu diesem Zeitpunkt hatten wir 3.000 Mitglieder. Die Vorverkaufsphase war also sehr erfolgreich für uns und unser Konzept ging absolut auf. Mittlerweile haben wir bereits 4.200 Mitglieder (Einwohner Bergedorf: 36.000) und unsere täglichen Check-Ins belaufen sich auf ca. 800 Personen. Deshalb wollen wir auch unseren Kursraum bestmöglich ausnutzen. Die Qualität der LES MILLS Classes auch in virtueller Variante ist enorm wichtig für uns.


    Wie zufrieden bist Du mit der Leistung des LES MILLS Angebots?

    Ich bin von der Qualität der LES MILLS Classes (live & virtuell) absolut überzeugt.

    Wir bieten derzeit 53 Classes pro Woche an; 16 davon virtuell. Unsere Kunden lieben die Workouts, weil sie ihnen das bieten, was sie suchen: Motivation und Resultate. Unser Kursraum ist 250 qm groß und das coole Design an den Wänden in Kombination mit der Licht- und Soundanlage beschert unseren Teilnehmern ein großartiges Erlebnis beim Sport.

    Ich schätze besonders die Möglichkeiten, die LES MILLS mir in Bezug auf Marketing gibt. Unser wichtigster Marketingkanal ist mittlerweile Instagram. Unsere Kunden wollen keine langen Texte lesen oder langweilige Inhalte serviert bekommen. Sie möchten unterhalten werden mit packenden, kurzen und knackigen Videos. Wir kombinieren zum Beispiel die LES MILLS Programmtrailer mit eigenen Videos, die wir während der Classes aufzeichnen. Unsere Mitglieder lieben das und auch Neuinteressenten werden dadurch neugierig auf unser Studio. Wir möchten, dass unsere Kunden Spaß beim Sport haben und so dafür sorgen, dass Fitnesstraining für sie ein fester Bestandteil ihres Lebens wird.

    Gruppenfitness gibt uns die Möglichkeit, dass sich viele Kunden auf einmal gut betreut und unterhalten fühlen. Deshalb schwöre ich auch auf regelmäßig stattfindende Specials im Kursbereich. Wir veranstalten mindestens einmal pro Monat einen Kurs-Special-Tag, meist zu einem bestimmten Motto. Dazu kommen noch die Release-Tage, an denen wir die neuen LES MILLS Choreografien einführen. Die kommen als Sahnehäubchen noch obendrauf.

    Abwechslung beim Training ist uns sehr wichtig. Den regulären Kursplan modifiziere ich alle drei Monate. Derzeit entfallen 30% unserer Check-Ins auf den Gruppenfitnessbereich. Dies möchten wir weiter ausbauen. Ich möchte erreichen, dass mein Studio das “Flagship” unserer Kette wird. Deshalb plane ich ebenfalls Gesundheitstage, an denen wir die Leistungen unseres Studios außerhalb der Studioräumlichkeiten anbieten. Gruppenfitnesskurse sind dabei immer ein guter Blickfang, um auf uns aufmerksam zu machen.


    Was sind die wichtigsten Hauptaufgaben im Rahmen deiner Tätigkeit als Gruppenfitnessmanager (neben deiner Tätigkeit als Studioleiter)?

    Die Basis ist immer die Kursplanerstellung. Wir wollen unseren Mitgliedern die besten Workouts bieten und den Kursplan so gestalten, dass möglichst viele Menschen die Option haben, am Gruppentraining teilzunehmen. Die perfekte Mischung zu finden erfordert eine aktive Planung der Kurse. Auch lege ich großen Wert auf die Qualität unserer Instruktoren. Ich halte ständig Ausschau nach neuen Talenten und bin in Hamburg gut vernetzt. Das ist ein großes Plus am LES MILLS Konzept: Ich habe selten ein Problem dabei, einen Ersatz für einen Instruktor zu finden. Und falls doch, habe ich mit VIRTUAL ja immer noch eine gute Ausweichmöglichkeit.

    Wenn ich neue Instruktoren an Bord nehme, werden diese erst einmal durch ein Team-Teaching an das Unterrichten vor großen Gruppen herangeführt. Das ist mir sehr wichtig.

    Sowohl als Studioleiter, als auch als GFM muss man darauf achten, die richtigen Trends zu erkennen und dafür zu sorgen, dass die Mitglieder glücklich sind und sich beim Training wohlfühlen. Ich habe schon eine ganze Schublade voll Ideen, was ich noch alles umsetzen möchte. Unsere Mitglieder können gespannt sein!

    Besonders stolz bin ich übrigens darauf, dass wir in unserem Kursraum keine Spiegel haben. Meiner Meinung nach ist es für die perfekte Übungsausführung essentiell, dass die Teilnehmer den vollen Fokus auf den Instruktor richten können. Wir haben uns statt der Spiegel dazu entschlossen, motivierende Wandmotive einzusetzen. Der Erfolg gibt uns Recht: Ich bekomme sehr oft Feedback von externen Instruktoren, wie gut die Technik und Übungsausführung unserer Kursteilnehmer ist.


    Wie akquiriert ihr neue Mitglieder?

    Social Media ist für uns das zentrale Marketinginstrument. Den besten Erfolg bringt uns unser Instagram-Kanal. Wenn Interessenten in das Studio kommen, lassen wir sie gerne einen Kurs kostenfrei ausprobieren, statt einfach nur ein kostenfreies Probetraining zu absolvieren. Wenn sie dann die Atmosphäre im Kursraum erlebt haben, ist der innere Schweinehund schnell besiegt.


    Was planst du für das kommende Jahr?

    Ich habe die nächsten 12 Monate bereits durchgeplant und wie gesagt stehen viele spannende Special-Tage an. Welche werden aber noch nicht verraten.


    Worauf legst du bei deinen Mitarbeitern Wert?

    Derzeit gibt es neben mir noch zwei festangestellte Mitarbeiter und vier Auszubildende. Mir ist es am allerwichtigsten, dass meine Mitarbeiter herzlich und freundlich sind und eine gute Kompetenz ausstrahlen. Wenn ich möchte, dass meine Kunden Resultate erzielen, dann muss ich auch dafür sorgen, dass sie ergebnisorientiert trainieren.

    Wir verordnen unseren Kunden zum Beispiel LES MILLS Workouts wie BODYPUMP und CXWORX, um sie innerhalb kürzester Zeit erfolgreich zu machen. Dadurch verzeichnen wir zum Beispiel bei BODYPUMP mittlerweile einen Männeranteil in den Classes von 33 %. Um so etwas zu erreichen, muss ich natürlich sicherstellen, dass jeder Mitarbeiter alle Kurse, die wir anbieten, auch erklären kann. Übrigens muss das natürlich auch beim EGym- oder Five-Zirkel der Fall sein. Auch ich selbst gebe regelmäßig Classes, weil ich dadurch immer noch den besten Blick dafür bekomme, was richtig gut funktioniert.

    SIND SIE BEREIT, IHR STUDIO FÜR IMMER ZU VERÄNDERN?


    SPRECHEN SIE MIT UNS


    Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt, um herauszufinden, wie Sie Beziehungen mit Ihren Mitgliedern ausbauen können – Relationships beyond Memberships.


    Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein?
    Ihr Vorname?
    Ihr Nachname?
    Bitte nennen Sie uns Ihr Studio?
    Bitte nennen Sie uns Ihre Telefonnummer?
    Wer sind Sie?
    Was ist Ihr Position?
    This field is required.
    This field is required.
    This field is required.

    Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. AGBs

    Error

    • {{validation.errorMessage}}