Club & facilities


SPRECHEN SIE MIT UNS


Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt, um herauszufinden, wie Sie Beziehungen mit Ihren Mitgliedern ausbauen können – Relationships beyond Memberships.


Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein?
Ihr Vorname?
Ihr Nachname?
Bitte nennen Sie uns Ihr Studio?
Bitte nennen Sie uns Ihre Telefonnummer?
Wer sind Sie?
Was ist Ihr Position?
This field is required.
This field is required.
This field is required.

Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. AGBs

Das Formular enthält Fehler

  • {{validation.errorMessage}}
Studio Management

Tipps für mehr Erfolg auf Social Media

MÖCHTEN SIE LES MILLS PARTNER WERDEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!
Dr Jessica Rouse

Fitness ist eines der beliebtesten Themen in den sozialen Netzwerken und jede Woche werden Millionen neuer Posts dazu verfasst. Doch wie können sich Fitnessstudios in dieser Flut von Selfies und Hashtags beweisen, eine treue Followerschaft aufbauen und so die Mitgliederzahlen steigern? Dr. Jessica Rouse gibt Antworten.

Soziale Netzwerke. Jeder nutzt sie und (fast) jeder weiß, wie wichtig sie in der heutigen Zeit sind, doch vielen Fitnessstudiobetreibern ist noch nicht klar, wie sie sie effizient nutzen können, um Mitglieder zu gewinnen und zu motivieren.

Es gibt allerdings auch herausragende Ausnahmen. Die Fitnessstudiokette Equinox hat mit der Kampagne „Commit to Something“ (zu Deutsch ‚Engagiere dich‘), Wellen geschlagen, in der soziales Engagement und Social Media vereint wurden und die sehr erfolgreich war. Ein weiteres Beispiel ist Crunch Fitness. Das Studio rückte seine Mitglieder mit der Social-Media-Kampagne #CrunchTV in den Fokus. Dabei wurden sie aufgefordert, Schnappschüsse von ihrem Training mit dem Hashtag auf den sozialen Netzwerken zu teilen. Die Fotos wurden dann auf den TV-Bildschirmen im Studio gezeigt – damit motivierte Crunch Fitness seine Mitglieder, ihre Erfolge zu teilen, und am aller wichtigsten: ihre Freunde darauf aufmerksam zu machen.

Viele Fitnessstudios haben jedoch noch Schwierigkeiten mit einer dauerhaften und erfolgreichen Präsenz auf Social-Media-Plattformen. Aus diesem Grund ist dieses Thema bei Branchenveranstaltungen weltweit gefragt. So auch bei der Messe Elevate, die im Mai 2018 in London stattfand. Dort leitete Frau Dr. Jessica Rouse, Head of Strategy der Sportmarketing-Agentur Brandwave, eine Podiumsdiskussion, in der Fachleute ihre Erfahrungen und Beispiele aus der Praxis teilten und Fitnessstudios praktische Tipps an die Hand gaben, wie sie Social Media effektiv nutzen können. Hier finden Sie die Zusammenfassung der Diskussion mit den wichtigsten Tipps.

**********************************

DIE TEILNEHMER

Katie Bulmer-Cooke – Unternehmerin in der Fitnessbranche und Medienpersönlichkeit, auch bekannt aus der amerikanischen Fernseh-Reality-Show The Apprentice, leitet eine Agentur für Influencer Marketing.

Joe Hall ist Head of Customer Engagement bei der Low-Cost-Fitnessstudiokette Xercise4Less, die insgesamt 50 Filialen hat.

Muireann Carey-Campbell ist Autorin des Influencer Blogs ‚Bangs and a Bun’, ehemalige Fitness-Redakteurin der Zeitschrift Elle und leitende Instruktorin in der Boutique-Studiokette BOOM Cycle.

*************************************

Thema 1 – Was funktioniert in der Social-Media-Welt?

Machen Sie sich neue Funktionen wie Instagram Stories zunutze

Jeden Tag nutzen über 300 Millionen Menschen Instagram Stories, die mittlerweile sogar an Snapchat vorbeiziehen. Für Unternehmen bietet dieses Feature also ein großes Potential, um Zielgruppen zu erreichen. Als Instagram Stories 2016 eingeführt wurde, haben Verbraucher das Feature schnell angenommen. Das gilt jedoch nicht für Unternehmen – und die wenigen, die es nutzen, ernten die Früchte.

Joe Hall rät: „Warten Sie nicht, bis andere Marken neue Features fest in ihre Content Pläne integriert haben, sondern seien Sie unter den ersten, die sich darauf einlassen.“


Seien Sie persönlich und exklusiv

Der rasante Aufstieg von Influencer Marketing zeigt, dass Verbraucher besonders persönliche Inhalte schätzen. Sie wollen hinter die Kulissen blicken. Für Fitnessstudios bedeutet das etwa, den Zuschauern exklusive Einblicke in das Unternehmen zu gewähren, Mitglieder und Instruktoren vorzustellen, Ernährungstipps zu geben oder Routinen vor Classes, etc. zu zeigen. Je persönlicher und authentischer der Content, desto besser.

Videos – Content, den die Nutzer lieben

Über 500 Millionen Menschen schauen sich täglich Facebook Videos an. Das ist eine halbe MILLIARDE. Bei der Erstellung von Videoinhalten, egal, ob live oder aufgezeichnet, sollten Fitnessstudios weniger Wert auf Perfektion legen. Die Zuschauer wünschen sich spontane, ungeschönte Videos.

Katie Bulmer-Cooke erklärt: „Wenn Sie Live-Videos machen, dann warten Sie nicht auf möglichst viele Zuschauer, sondern unterhalten Sie Ihr Publikum von Anfang an.“

So gewinnen Sie Follower

Wichtig ist nicht allein die Anzahl der Follower, sondern ob sie wirklich loyal sind. Qualität und Quantität – beides sind wichtige Stichworte, wenn es um Follower geht, doch die Reaktionen der Follower werden zunehmend wichtiger als die Follower-Zahl alleine. Es empfiehlt sich, bei der Erstellung von Content einen bestimmten Fokus oder eine Meinung über ein Thema zu haben, das für Sie persönlich oder Ihr Studio relevant ist. Je aktueller das Thema ist, umso besser. Damit gewinnen Sie Follower, die Ihnen und dem wofür Sie stehen, treu sind.

Social Media Content planen

Live Content (Facebook/Instagram Live, Instagram Stories) wird von zahlreichen Influencern und auch einigen Marken effizient genutzt. Es kann jedoch eine Herausforderung sein, konstant interessanten Content zu liefern. Wenn Sie Live Content fest einplanen (z. B. die Live-Übertragung beliebter Classes oder von Events in Ihrem Studio) dann fällt dies deutlich leichter und sie nutzen die Möglichkeiten effektiv. Es empfiehlt sich auch, Inhalte, die nicht live sind, wie Social Media Posts, über Plattformen wie Hootsuite und Buffer zu planen. Das nimmt Ihrem Marketing Team bei den täglichen Aufgaben eine Menge Arbeit ab. Plattformen wie diese helfen uns auch zu verstehen, welche Inhalte funktionieren und welche nicht, wenn es darum geht, eine effektive Content Strategie zu entwickeln.

Thema 2 – Wie arbeiten Fitnessstsudios effektiv mit Influencern zusammen?


Lassen Sie sich von Zahlen nicht täuschen

Die Followerzahl von Influencern kann trügerisch sein. Darum ist es wichtig, genauer hinzuschauen. Likes, Kommentare und geteilte Inhalte sind entscheidend. Sie sollten verstehen, welche Zielgruppen dem Influencer folgen, welche Demographie sie haben, und besonders wichtig: warum sie dieser Person folgen. Anschließend können Sie entscheiden, ob das die Personen sind, die Sie erreichen wollen.

„Suchen Sie nach Influencern, die wirklich hinter Ihrem Unternehmen stehen und die mittelgroße Accounts haben – so genannte Micro Influencer. Micro Influencer verfügen über eine treue Followerschaft, die viel eher angesprochen werden kann“, so Joe Hall.

Kommunizieren Sie ganz klar, was Sie mit dem Influencer erreichen wollen

Entwickeln Sie eine Influencer-Strategie. Sobald Sie den passenden Influencer gefunden haben, kommunizieren Sie von Anfang an klar, was Sie sich von ihm wünschen und wie die Zusammenarbeit aussehen soll. Erstellen Sie ein wasserdichtes Service-Level-Agreement (SLA), also eine Vereinbarung, in der der gesamte Leistungsumfang genau festgehalten wird. Sie müssen von Anfang an klar formulieren, was Sie vom Influencer erwarten und was das Ziel der Zusammenarbeit ist.

„Ihren Influencer ‚einfach mal machen zu lassen‘ reicht nicht aus. Sie müssen von Anfang an klar formulieren, was Sie erwarten und was das Ziel der Zusammenarbeit ist“, betont Muireann (Bangs) Carey-Campbell.

Thema 3 – Was können wir in Zukunft von Social Media erwarten?

Fokus auf Datenschutz und Nutzerfreundlichkeit

Die Diskussionsteilnehmer gehen davon aus, dass Social-Media-Plattformen in Zukunft den Datenschutz weiter verbessern werden und so sicherstellen, dass die Kunden noch einfacher kontrollieren können, was mit ihren Daten passiert. Zudem wird künftig mehr auf Nutzerfreundlichkeit geachtet werden. Derzeit machen die sozialen Medien vermehrt Negativschlagzeilen. Unternehmen tragen die Verantwortung, diese Themen anzugehen und sich an Vorschriften zu halten.

Halten Sie die Augen offen

Wir glauben, dass das nächste neue Feature in der Social-Media-Branche nicht mehr lange auf sich warten lässt. Wahrscheinlich wird es von Facebook kommen – zu dem auch Instagram und WhatsApp gehören – doch es könnte auch von einem ganz neuen Unternehmen kommen.

Brandwave Marketing ist eine der weltweit führenden Sportmarketing-Agenturen mit Büros in Großbritannien und München. Die Agentur arbeitet mit führenden Sportmarken wie adidas, Reebok, Salomon, LES MILLS und Shimano zusammen und unterstützt Kunden dabei, ihre Ziele zu erreichen – vom Konzept bis hin zur Ausführung. Weitere Informationen finden Sie unter www.brandwavemarketing.com/ oder auf dem Youtube-Kanal der Agentur.

MÖCHTEN SIE LES MILLS PARTNER WERDEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!


Let's Talk


Get in touch with us today to find out how to build relationships beyond memberships


What's your email address?
What's your first name?
What's the name of your Club or Facility?
What's your phone number?
Who are you?
What's your role?
This field is required.
This field is required.
This field is required.

By submitting this form, you accept the Terms and Conditions

Das Formular enthält Fehler

  • {{validation.errorMessage}}