DER SCHUH, DER DEINE CLASSES AUF DAS NÄCHSTE LEVEL BRINGT

Wie wir wissen, seid ihr immer auf der Suche nach den besten Schuhen für maximale Performance. Das Produktdesign-Team bei Reebok hat, basierend auf eurem Feedback, einen Schuh entwickelt, der eure HIIT-Workouts und diverse andere Cardio-Classes auf ein neues Level bringen wird.

Hast du auch schon mal eine LES MILLS GRIT Class in Schuhen unterrichtet, die dir nicht genug Halt geboten haben? Was passiert, wenn es immer heißer im Kursraum wird und der Schweiß fließt? Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass der Boden sich plötzlich anfühlt wie eine Eisbahn und man sich mehr darauf konzentriert, vorsichtig aufzukommen und nicht auszurutschen als aufs Unterrichten – nicht die ideale Voraussetzung, wenn du gerade versuchst, einen Raum voller erschöpfter Kursteilnehmer auf Touren zu bringen.

Als Instruktoren wissen wir, das HIIT der Garant für eine gesteigerte Fitness und verbesserte Körperzusammensetzung ist – allerdings nur, wenn man an seine Grenzen geht. Wenn du und deine Teilnehmer sich in dieser intensiven Trainingszone befinden, die den Puls zum Rasen bringt, dann solltest du dich voll und ganz darauf konzentrieren können, ihnen die Übungen zu erklären, sie zu motivieren und sie mit deiner Energie mitzureißen. Das Letzte, worüber du dir Gedanken machen solltest, sind deine Schuhe.

Insights vom Reebok Team und Les Mills zeigen, dass die meisten, die HIIT absolvieren, in Laufschuhen trainieren – und dass die Schuhe sie allzu oft davon abhalten, an ihre Grenzen zu gehen.

Hier ein paar Einblicke in das Feedback:

„Meine Laufschuhe geben mir nicht den Halt, den ich vor allem für die Seitwärtsbewegung brauche. Das beeinträchtigt meine Performance in den Classes.“

„Besonders bei plyometrischem Training fühle ich mich in Laufschuhen nicht sicher. Ich muss mich ständig selbst bremsen, um zu verhindern, dass ich mir den Knöchel verstauche.“

Aufgrund dieses Feedbacks beschloss Reebok, einen funktionellen Trainingsschuhe zu entwickeln, der allen Anforderungen von HIIT gerecht wird – dem derzeit größten Fitnesstrend.

Laut Tal Short, Senior Product Manager bei Reebok, war dies eine der bis dato größten Herausforderungen in der Produktentwicklung. Wir haben mit ihm darüber gesprochen.

„Der erste Schritt bestand darin, mit dem Consumer-Insight-Team zusammenzuarbeiten, den Kunden zuzuhören und Erkenntnisse daraus zu gewinnen“, so Short. „Bei einem der ersten Interviews sagte mir eine HIIT Instruktorin, dass sie nie so stark an ihre Grenzen gehe, wie sie gerne würde, weil sie immer Angst habe, den Halt zu verlieren. Diese Aussage hat uns besonders motiviert. Sie hing als ständige Erinnerung in unserem Arbeitszimmer an der Wand.“

„Die Entwickler bestimmten drei Bereiche, die bei Schuhen, die bisher bei HIIT Classes getragen wurden, Mängel aufwiesen: Bodenhaftung, Langlebigkeit und Halt. Die Bodenhaftung stand im Fokus, da HIIT-Workouts schweißtreibend sind und damit rutschige Böden keine Seltenheit sind. Darum haben wir an der Außensohle Gummi platziert. Die Langlebigkeit war für uns eine echte Chance, etwas Neues zu kreieren, denn wir hatten zahlreiche Laufschuhe auf ihre durch HIIT verursachten Abnutzungserscheinungen untersucht. Aufgrund dessen geht bei unserem Schuh die Gummi-Außensohle bis über den Zeh, damit der Schuh auch bei Übungen wie Burpees oder Planks Schutz bietet. Wichtig war auch der Halt, besonders aufgrund der vielen Seitwärtsbewegungen bei HIIT-Workouts. Wenn der Trainierende das Gefühl hat, nicht fest auf dem Boden zu stehen, dann wird er sich automatisch bremsen. Aus diesem Grund haben wir einen Stützkorb für den Mittelfuß integriert, um den Fuß stabil zu halten.“

„Wir haben diesen Schuh intensiver getestet als jeden anderen.“

Short sagt, dass die Entwicklung dieses Schuhs aufgrund der verschiedenen Anforderungen von HIIT die bisher schwierigste war. „Wir haben viel herumprobiert. Viel gelernt. Und viel getestet. Les Mills war dabei die ganze Zeit an unserer Seite und gab während des gesamten Prozesses nützliches Feedback. Wir konnten uns glücklich schätzen, Les Mills als Experten an unserer Seite zu haben.“

Erin Maw erzählt, wie Musterschuhe von unseren besten internationalen Trainern getestet wurden: „Trainer haben sie bei diversen Workouts unter verschiedensten Bedingungen getestet. Auf Teppichboden, Holzboden, im Freien... Das gesamte Feedback wurde gesammelt und ausgewertet, damit auch die letzten Feinheiten stimmten.“

James Thomas, Teil des Les Mills US Trainer, Assessoren & Presenter-Teams erzählt: „Ich trug die Schuhe bei GRIT Athletic 32 auf Holzboden und musste kein einziges Mal innehalten oder abbremsen, um bei Übungswechseln nicht auszurutschen.”

Diese Tests wurden ergänzt durch Arbeiten im Reebok Lab, in dem verschiedene Bewegungen analysiert wurden, etwa in Form von Laufen auf dem Laufband, Sprüngen auf der Treppe, Kettlebell Squats und plyometrischen Übungen. Reebok untersuchte auch die Eignung der Schuhe für Lauftraining. „Wir haben die Schuhe bei bis zu 10 km langen Laufeinheiten getestet – und sie haben den Test bestanden. Mit Einlegesohlen für Senkfüße haben wir das Laufgefühl noch verbessert“, so Short.

Laut Short hat Reebok diesen Schuh intensiver getestet als jeden anderen Trainingsschuh. „Wir haben Extragrößen bei den Musterschuhen anfertigen lassen, damit mehr Menschen als je zuvor die Schuhe testen konnten. Es war uns wichtig, so viel Feedback wie möglich zu erhalten, um die besten Entscheidungen für das Endprodukt zu treffen.“

„Der gesamte Prozess dauerte 18 Monate – ein ständiger Kreislauf von Tests, neuen Erkenntnissen und Feinschliffen, bis wir zufrieden waren und behaupten konnten, dass wir den bestmöglichen Schuh entwickelt hatten.“

Nicht nur für HIIT: Der Schuh eignet sich für alle Trainingsarten

Erin Maw unterrichtet viele verschiedene Workouts und bestätigt, dass dieser Schuh für verschiedenste Arten von Ausdauertraining vorteilhalft ist. „Ich habe den Schuh bei allen Workouts auf Herz und Nieren geprüft – von LES MILLS GRIT, über BODYATTACK bis hin zu BODYCOMBAT. Und er hat durch die Bank einen echten Unterschied gemacht. Besonders bei Seitwärtsbewegungen oder plyometrischen Sprungbewegungen bietet er deutlich mehr Halt, sodass man sich viel sicherer bewegt. Wer sich sicherer bewegt, kann intensiver trainieren – und das liefert die echten Resultate!“

Rachael Newsham, Co-Program Director für BODYCOMBAT, sagt: „Die richtigen Schuhe spielen bei BODYCOMBAT eine entscheidende Rolle, denn sie können darüber entscheiden, ob es ein gutes Workout wird oder nicht. Der HIIT-Schuh macht es mir möglich, an meine Grenzen zu gehen und das Beste aus dem Workout herauszuholen – anstatt mich zurückzuhalten.“

Erin und das LES MILLS GRIT Team haben ein maßgeschneidertes LES MILLS GRIT Workout entwickelt, das die wichtigsten Merkmale des neuen HIIT-Schuhs hervorhebt. Alle LES MILLS GRIT Instruktoren bekommen das Workout KOSTENLOS von uns zur Verfügung gestellt. Seht es als kleines Weihnachtsgeschenk von der GRIT-Weihnachtselfe ;) Viel Spaß dabei!

Lass dir den neuen Schuh nicht entgehen und gehöre zu den ersten, die sich ein Paar sichern. Er geht am 1. Januar 2020 online.