LES MILLS QUALIFICATION

ÜBERBLICK

Was ist LES MILLS Qualification?

LES MILLS Qualification (LMQ) ist unsere neueste Innovation, ein mehrstufiges Bewertungssystem, das Instruktor*innen dabei hilft, die beste Version ihrer selbst zu werden. Er wurde entwickelt, um ihre Fähigkeiten als Instruktor*in anzuerkennen und sichtbar zu machen, ihr Streben nach ständiger Verbesserung zu fördern und einen persönlichen Entwicklungsplan basierend auf ihren Stärken zu erstellen. Letztendlich ermöglicht LMQ es Instruktoren und Instruktorinnen, ihre Classes zu füllen und langfristig mit Spaß zu unterrichten.

Warum wurde LMQ entwickelt?

Dieses neue System wurde entwickelt, um das Streben von Instruktor*innen nach ständiger Verbesserung anzuerkennen und einen persönlichen Entwicklungsplan basierend auf ihren Stärken zu erstellen. LMQ soll ihre Chancen auf eine bessere Bezahlung, mehr Aufträge und mehr Classes zu den begehrten Spitzenzeiten erhöhen.

Wie funktioniert LES MILLS Qualification?

Bei LMQ geht es um die Stärken der Instruktor*innen in den fünf Schlüsselelementen:

  • Choreographie
  • Technik
  • Coaching
  • Connection
  • Performance

Für jedes der fünf Schlüsselelemente erhältst du ein Grade. Die Kombination dieser Grades ergibt als Gesamtergebnis ein Level (die erreichte Entwicklungsstufe).

Auf Basis deines persönlichen Entwicklungsbogens kannst du dir einen auf deinen Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten basierten Entwicklungsplan erstellen. Toolboxes als Selbstlerneinheiten ergänzen die Mittel zur Weiterbildung.

News

LMQ Online Education

Entdecke in unserer Online Education über LES MILLS Qualification, wie du das neue Bewertungssystem für deine eigene Entwicklung nutzen, dir einen individuellen Entwicklungsplan erstellen und deine Fähigkeiten in den fünf Schlüsselelementen mit einem Grade Review überprüfen kannst.

Starte jetzt deinen Weg zur besten Version deiner selbst und erfahre, wie du das nächste Level erreichst.

BALD VERFÜGBAR

FAQs

Was ist LES MILLS Qualification?

LES MILLS Qualification (LMQ) ist unsere neueste Innovation, ein mehrstufiges Bewertungssystem, das Instruktor*innen dabei hilft, die beste Version ihrer selbst zu werden. Er wurde entwickelt, um ihre Fähigkeiten als Instruktor*in anzuerkennen und sichtbar zu machen, ihr Streben nach ständiger Verbesserung zu fördern und einen persönlichen Entwicklungsplan basierend auf ihren Stärken zu erstellen. Letztendlich ermöglicht LMQ es Instruktoren und Instruktorinnen, ihre Classes zu füllen und langfristig mit Spaß zu unterrichten.

Warum wurde LMQ entwickelt?

Dieses neue System wurde entwickelt, um das Streben von Instruktor*innen nach ständiger Verbesserung anzuerkennen und einen persönlichen Entwicklungsplan basierend auf ihren Stärken zu erstellen. LMQ soll ihre Chancen auf eine bessere Bezahlung, mehr Aufträge und mehr Classes zu den begehrten Spitzenzeiten erhöhen.

Wie funktioniert LES MILLS Qualification?

Bei LMQ geht es um die Stärken der Instruktor*innen in den fünf Schlüsselelementen:

  • Choreographie
  • Technik
  • Coaching
  • Connection
  • Performance

Für jedes der fünf Schlüsselelemente erhältst du ein Grade. Die Kombination dieser Grades ergibt als Gesamtergebnis ein Level (die erreichte Entwicklungsstufe).

Auf Basis deines persönlichen Entwicklungsbogens kannst du dir einen auf deinen Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten basierten Entwicklungsplan erstellen. Toolboxes als Selbstlerneinheiten ergänzen die Mittel zur Weiterbildung.

Gilt LMQ für alle LES MILLS Programme?

Nein. Aktuell ist das neue Bewertungssystem für BODYBALANCE, BODYPUMP, BODYATTACK, BODYCOMBAT, LES MILLS CORE, RPM und LES MILLS GRIT verfügbar.

Ab Mai sind auch diese Programme mit folgenden Pflichttracks für Grade Reviews verfügbar:

  • LMI STEP: Tracks 1, 2, 3, 4 + 9 – Du kannst das 30- oder 45-minütige Format einreichen.
  • LES MILLS TONE: Tracks 1, 3 oder 5, 6, 9, 10 + 11 – Du kannst das aktuellste 30- oder 45-minütige Format einreichen (ab Release 14).
  • LES MILLS SPRINT: Du reichst eine komplette (aktuelle) 30-minütige Release ein.

Alle weiteren Programme folgen im Laufe des Jahres 2022.

Ab wann gilt LMQ auch für die anderen LES MILLS Programme?

Die Einführung dieses Bewertungssystems ist ein komplexer Prozess. Im Laufe des Jahres 2022 werden wir die Entwicklungsbögen und das Bewertungssystem für die Programme LES MILLS SPRINT, SH'BAM, BODYJAM, LES MILLS BARRE, LES MILLS TONE und LMI STEP aktualisiert.

Ab Mai sind diese Programme mit folgenden Pflichttracks für Grade Reviews verfügbar:

  • LMI STEP: Tracks 1, 2, 3, 4 + 9 – Du kannst das 30- oder 45-minütige Format einreichen.
  • LES MILLS TONE: Tracks 1, 3 oder 5, 6, 9, 10 + 11 – Du kannst das aktuellste 30- oder 45-minütige Format einreichen (ab Release 14).
  • LES MILLS SPRINT: Du reichst ein komplettes 30-minütiges Training ein.

Ich habe als Instruktor*in den Status Zertifiziert, Advanced oder Elite. Was bedeutet das für LES MILLS Qualification?

Du behältst deinen aktuellen Zertifizierungsstatus. Advanced, AIM 1 Complete, AIM 2 Complete und Elite-Instruktoren haben die Möglichkeit, sich im Rahmen der Einführung von LES MILLS Qualification kostenlos in den 5 Schlüsselelementen mit Grades bewerten zu lassen.

Das bedeutet: Aktive Advanced Instruktor*innen (inklusive AIM 1 + AIM2 + Elite) erhalten ihren ersten Grade Review in ihrem Programm kostenlos.

Kann ich meine Zertifizierung durch LMQ verlieren?

Als zertifizierte*r Instruktor*in hast du die Anforderungen für die Zertifizierung erfüllt und kannst sie nicht verlieren. Mit dem Einsenden deines Grade Review Videos hast du die Chance, deine Stärken zu überprüfen und von Profis auf ein Neues checken zu lassen, um deinen persönlichen Ausbildungsweg zu finden, der auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Ich befinde mich gerade im Assessment-Prozess. Wie verändert sich dieser durch LMQ?

Dein Assessment bleibt dasselbe. Sobald LMQ eingeführt wird, werden Teilnehmer*innen beim Initial Module Training damit bewertet. Du kannst dich jederzeit erneut bewerten lassen, um deine Grades anhand der 5 Schlüsselelemente zu überprüfen und deine Stärken herauszuarbeiten. Auf diese Weise kannst du auch deinen persönlichen Ausbildungsweg festlegen, der auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Welches Level muss ich erreichen, um mich für das Trainer*innen, Assessor*innen, Presenter*innen Team (TAP) zu bewerben?

Die Rekrutierung für das TAP Team ist ein separater Prozess. Levels und Grades dienen deiner Entwicklung und werden in die Voraussetzungen um Teil des TAP Teams zu werden mit einbezogen. LMQ fokussiert sich darauf, deine Stärken und Entwicklungsbereiche zu erkennen, um als Instruktor*in über dich hinauszuwachsen.

Wie kann ich ein anderes Level oder Grade erreichen?

Dein Level und die Grades ändern sich je nach Entwicklung deiner individuellen Stärken. Du wirst für jedes der 5 Schlüsselelemente mit einem bestimmten Grade bewertet. Die Kombination dieser Grades ergibt als Gesamtergebnis ein Level (deine erreichte Entwicklungsstufe). Wenn du das Advanced Training absolvierst und deine persönliche Entwicklung fortsetzt, um deine Stärken herauszuarbeiten, wirst du beim nächsten Grade Review Video, das du zum Assessment einsendest, eine Verbesserung des Levels sehen, das deiner Verbesserung in den Schlüsselelementen entspricht.

Levels werden anhand einer Bewertung ermittelt. Über LES MILLS Connect oder das Instruktoren Portal kannst du jederzeit ein Grade Review Video zur erneuten Bewertung einreichen.

Muss ich regelmäßig Assessment-Videos einreichen, um mein Level beizubehalten?

Nein. Wenn du aber höhere Grades bzw. ein höheres Level erreichen möchtest, die deine Stärken widerspiegeln, musst du ein Grade Review Video zum Assessment einreichen.

Als Instruktor*in solltest du aktiv bleiben, um dein aktuelles Level beizubehalten. Die Anforderungen hierfür variieren von Markt zu Markt; bitte kontaktiere ausbildung@lesmills.de, wenn du Fragen hast.

Kann ich in verschiedenen Programmen verschiedene Levels haben?

Ja, auch wenn deine Stärken wahrscheinlich ähnlich sind, hat jedes Programm seine eigenen Bewertungskriterien für die 5 Schlüsselelemente – genauso wie bei der Zertifizierung.

Warum gibt es kein Grade 3 im Element Choreografie?

Für die Choreografie gibt es zwei Grades, um zu berücksichtigen, dass wir alle Menschen sind und gelegentlich Fehler machen! Die Kraft des Workouts entsteht durch die Kombination ALLER 5 Schlüsselelemente.

Warum gibt es ein Level 6 und ein Level 6,5?

Alle 5 Schlüsselelemente werden fortlaufend bewertet, und während du in den Levels aufsteigst, wirst du für das Erreichen einer Kombination der Grades 1, 2 und 3 für jedes Schlüsselelement belohnt. Du wirst sehen, dass es innerhalb jedes Levels zwei Pfade gibt. Damit soll berücksichtigt werden, dass einige von uns alle 5 Schlüsselelemente in etwa gleich schnell entwickeln und andere sich unterschiedlich schnell entwickeln. Die Level 6 und 6,5 liegen in ihrer Entwicklung sehr nahe beieinander, deshalb werden sie innerhalb desselben Levels angezeigt.

Bei LES MILLS GRIT gibt es anstelle von fünf jetzt drei Key Workout Skills. Wie werden diese mit Grades bewertet?

Das LES MILLS GRIT Assessment wird erweitert, um detaillierteres Feedback zu Connecting (eine wichtige Komponente des zentralen Workout-Skills „Coaching“) sowie zu Performance zu erhalten - eine wichtige Fähigkeiten aller LES MILLS Instruktor*innen - sie trägt dazu bei, dass die Authentizität sowie die Individualität der Instruktor*innen mehr in das Workout eingebracht wird. Das bring LES MILLS GRIT mehr in Einklang mit dem Assessment anderer Programme.

Kann ich ein Level zurückfallen oder ist mein aktuelles Level der Ausgangspunkt für das jeweilige Assessment?

Nein, ein Level zurückfallen kannst du nicht. Allerdings kann es sein, dass eine oder mehrere deiner bisherigen Grades die Kriterien widerspiegeln, die beim letzten Grade Review nicht erfüllt wurden. Dann erhältst du im Entwicklungsbogen Vorschläge, um dein Grade zu verbessern.

Wird mein Level ohne meine Zustimmung an mein Studio weitergegeben?

Du entscheidest, was du mit Studios teilst. Gib dein Level in deinem LES MILLS Connect Profil an oder verberge es vor allen Studios. Du kannst das jederzeit in den Privatssphäreeinstellungen in deinem Profil ändern.
Wenn ein Studio, bei dem du unterrichtest, dein Level anfragt, überprüfen wir einfach die Informationen, die dem Studio bereits vorliegen.

Wie stellt LES MILLS sicher, dass es innerhalb des Assessment-Systems keine Befangenheit gibt?

Alle unsere Trainer*innen und Assessor*innen nehmen an einem Diversity Training teil. Im Rahmen des LMQ Trainings lernen sie, sich unbewusste Vorurteile bewusst zu machen, die beim Assessment entstehen können.

Wo finde ich meine Hilfsmittel vor und nach dem Initital Training?

Du findest sie im Instruktor-Handbuch. Dieses findest du bei LES MILLS Connect oder im Instruktoren Portal: Gehe zu den Details deiner Zertifizierung und dann zu „Material zum Download“.

Sind Grade Reviews verpflichtend?

Ein Grade Review ist nicht zwingend erforderlich, um deine Zertifizierung aufrechtzuerhalten. Es ist ein Instrument, das Instruktor*innen zeigen soll, wo sie auf ihrem Weg stehen und um einen persönlichen Entwicklungsbogen zu erhalten, in dem der Assessor oder die Assessorin festhält, wo die Stärken und das Entwicklungspotenzial der Person liegen. Auf Grundlage dieses Entwicklungsbogens erstellen die Instruktoren dann ihren individuellen Entwicklungsplan und können so ihre Fähigkeiten weiterentwickeln.

Wie oft sollte ich ein Video für ein Grade Review einreichen?

Es gibt keine festen Vorgaben für Grade Reviews. Nimm dir die Zeit, dein Feedback zu prüfen und das Gelernte anzuwenden. Wenn du das Gefühl hast, dass du Fortschritte gemacht hast und bereit für deinen nächsten Schritt bist, ist es an der Zeit für dein nächstes Grade Review.

Wie viel kostet ein Grade Review?

Die Kosten für ein Grade Review betragen 35 €. Die Kosten bestehen lediglich darin, eine*n Assessor*in für die Zeit zu bezahlen, die er oder sie für das Review und die Erstellung deiner persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten benötigt. Es gibt auch viele kostenlose Tools, die dich bei deiner Entwicklung unterstützen, z. B. deine Hilfsmittel, Lerninhalte in der App und Webinare.

Aktive Advanced Instruktor*innen (inklusive AIM 1 + AIM2 + Elite) erhalten ihren ersten Grade Review in ihrem Programm kostenlos. Instruktor*innen, die an einem Advanced Training teilnehmen, erhalten im Nachgang einen kostenlosen Grade Review.

Ich bin mit meinem Grade oder meinem Level unzufrieden, was kann ich tun?

Wenn dir nicht klar ist, welche Entwicklung du brauchst, um dein Grade und Level zu verbessern, wende dich bitte an ausbildung@lesmills.de. Wir helfen dir gerne weiter.

Wie kann LMQ dazu beitragen, dass ich für meine Classes besser bezahlt werde?

Fitnessstudiomitglieder schätzen gut ausgebildete Instruktor*innen – und deine Fähigkeiten und Kenntnisse sind der wichtigste Faktor für die Zufriedenheit der Mitglieder.

Um Kursräume zu füllen und Mitglieder zu motivieren, hast du mit LES MILLS Qualification jetzt die Möglichkeit, deine Fähigkeiten beim Unterrichten auf das nächste Level zu bringen, indem du dich weiterbildest und in deine Entwicklung investierst. Je mehr Kurse du gibst, desto mehr wird sich dein Studio deiner Fähigkeiten beim Unterrichten einer Class und des Wertes für die Mitglieder bewusst.

Was ist der Unterschied zwischen einem Assessment- und einem Entwicklungsbogen?

Mit der Einführung von LES MILLS Qualificationon hat sich das Assessment von Instruktor*innen von Grund auf verändert. Dieses neue System konzentriert sich auf deine Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten und nicht mehr nur auf das „Abhaken“ von Skills, die du beherrschst. Der neue Assessment-Bogen heißt jetzt Entwicklungsbogen und fokussiert sich neben den bisherigen Qualitätsstandards auf deine persönliche Weiterentwicklung deiner individuellen Fähigkeiten.

Welche Video-Optionen habe ich für die Zertifizierung?

Für dein Video, das du einschickst, um offiziell dein Zertifikat in deinem Programm zu erhalten, hast du folgende Möglichkeiten:

  • Video, das live im Studio bei einer Class mit mindestens 5 Teilnehmer*innen aufgenommen wird
  • Falls du noch kein Studio hast, in dem du ein Video drehen kannst: Video, das an einem Ort deiner Wahl außerhalb eines Studios mit mindestens 3 Teilnehmern gefilmt wird
  • Falls dein Studio geschlossen ist: Video ohne Teilnehmer*innen an einem Ort deiner Wahl (Beachte hier, dass du in den Elementen Coaching und Connecting maximal Grade 1 erhalten kannst)

Mehr Informationen findest du in unseren Videoanforderungen.

Welche Videoanforderungen gelten bei einem Grade Review?

Ein Video, das du für einen Grade Review einreichst muss live im Studio bei einer Class mit mindestens 5 Teilnehmer*innen aufgenommen werden.

Mehr Informationen findest du in unseren Videoanforderungen.

Bitte beachte die Pflichttracks, die für dein Programm enthalten sein müssen:

BODYBALANCE: Track 2, 3, 4, 6 sowie Track 8
Du kannst das60-minütige oder das 45-minütige KRAFT-Format einreichen.

BODYPUMP: Track 1, 2, 3 sowie Track 4
Du kannst jedes Format einreichen, in dem diese Tracks enthalten sind.

BODYCOMBAT: Tracks 1, 2, 4 sowie Track 7
Du kannst 60-minütige oder eines der 45-minütigen Formate einreichen.

LES MILLS CORE: Track 2, 3, 4 sowie Track 6
Du kannst das 30- oder 45-minütige Format einreichen.

BODYATTACK: Track 1, 2, 4, 5 sowie Track 9
Du kannst jedes Format einreichen. Alle Technik-Variationen sind in den fünf angegebenen Tracks enthalten.

RPM: Track 2, 3, 4 sowie Track 5
Du kannst jedes Format einreichen, in dem diese Tracks enthalten sind. Alle Technik-Variationen/Fahrpositionen sind in den vier angegebenen Tracks enthalten.

LES MILLS GRIT (Strength): Du reichst ein komplettes 30-minütiges Training ein. Sollte dein Studio kein LES MILLS GRIT Strength anbieten kannst du stattdessen ein LES MILLS GRIT Cardio Video einreichen.

LMI STEP: Tracks 1, 2, 3, 4 + 9 – Du kannst das 30- oder 45-minütige Format einreichen.

LES MILLS TONE: Tracks 1, 3 oder 5, 6, 9, 10 + 11 – Du kannst das aktuellste 30- oder 45-minütige Format einreichen (ab Release 14).

LES MILLS SPRINT: Du reichst ein komplettes 30-minütiges Training ein.

Wird es weitherhin Development Points geben?

Ja, du kannst dir weiterhin durch die Teilnahme an verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten und Education-Events einen Development Point in deinem Programm sichern.